Google Chromium auf das Nokia N900 portiert

Hinter Google Chrome steht das von Google geführte Open-Source-Projekt Chromium. Der Quelltext von Chromium wird unter der BSD-Lizenz zur Verfügung gestellt. Chromium ist mit Google Chrome weitgehend identisch, nur ein paar Unterschiede bestehen: Neben den Markenkennzeichen (Name und Logo) von Google Chrome wird auch nur dieser mit der Paketverwaltung GoogleUpdate ausgeliefert.

Jetzt ist es gelungen Chromium auf das Maemo-Smartphone Nokia N900 zu portieren, es läuft zwar noch nicht alles perfekt und die Performance lässt noch etwas zu wünschen übrig, dennoch zeigt es mal wieder, dass das N900 eindeutig seine Fans in der Bastlerecke hat und das zu Recht. Die Anleitung findet Ihr hier.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Medion Life X15060: 50-Zoll-UHD-TV ab 24. Oktober bei Aldi Süd erhältlich in Hardware

13% Rabatt auf iTunes-Geschenkkarten bei Penny in Schnäppchen

OnePlus 7T Pro Testbericht in Testberichte

backFlip 42/2019: Huawei Mate 20 Pro mit EMUI 10 und ein Klarmobil-Aktionstarif in backFlip

Smartphone-Angebote bei Saturn & MediaMarkt in Schnäppchen

3D-Drucker-Roundup No. 56: Halloween-Modelle, Boote aus dem 3D-Drucker in News

Huawei: 5G Indoor-Systeme gewinnen an Bedeutung in News

Ab 24. Oktober: Aldi Nord und Süd verkaufen 5 Medion-Notebooks und -Desktops in Hardware

Doogee S68 Pro: Outdoor-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS