Google Drive für iOS und Chrome OS offiziell vorgestellt, Dokumente ab sofort auch offline bearbeiten

News

Während der heutigen Keynote zur Google I/O hat Google offiziell Google Drive für iOS vorstellt. Damit hält der Cloud-Dienst bzw, dessen passende App also auch auf iPhone und iPad Einzug. Man beschränkt sich in diesem Fall nicht nur darauf, eine Möglichkeit zum Durchstöbern der Inhalte zu bieten, sondern erweitert die App auch um nützliche Funktionen. Dokumente und auch Fotos werden zum Beispiel bereits bei einer Suche im Hintergrund vorgeladen und sind dann beim Öffnen sofort sichtbar. Noch im Laufe des Tages (bei uns der Nacht) soll die entsprechende App im Apple App Store landen. Ist da:

Auch die Integration von Drive in Chrome  OS wurde gezeigt, hier wurde die Onlinefestplatte ziemlich tief und gelungen in das Notebook-Betriebssystem integriert. Im gleichen Atemzug hat man erwähnt, dass alle Google-Dokumente nun auch offline bereitgestellt werden und auch offline bearbeitet werden können, ein wichtiger Punkt für Chromebooks. Der Abgleich mit der Cloud erfolgt dann natürlich sobald wieder eine Internetverbindung besteht und das in Sekunden.


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.