Google Flights in neuer Version – Betatest bereits möglich

Gflights Neues Design

Nachdem bereits mehrere Google-Dienste mit dem Material Design ausgestattet wurden folgt nun die Flugsuchmaschine Google Flights.

Vor wenigen Tagen hat Google damit begonnen, Nutzern des Dienstes einen Button mit Hinweis auf einen Betatest der neuen Version anzuzeigen. Diese bringt hauptsächlich kosmetische Änderungen mit sich mit. Die Optik wurde quasi komplett umgekrempelt, bei den Funktionen gab es nur kleine Änderungen.

Das beginnt bereits auf dem Startbildschirm. Inhalte der Seite kleben nicht mehr am linken Bildschirmrand sondern sind deutlich „luftiger“ in der Seitenmitte platziert. Es gibt nun eine breite Suchmaske für Abflugort, Zielort und Datum, darunter werden direkt die beobachteten Flüge angezeigt. Bisher war diese Preisübersicht nur umständlich über das Seitenmenü zu erreichen, jetzt nicht mehr.

Google Flights Ergebnisse Neu

Ähnliche Änderungen ziehen sich auch durch weitere Unterseiten. Wer einen Flug nach New York buchen möchte, erhält neuerdings direkt einen Reiseführer zur Destination angezeigt, das gab es bisher nicht. Ebenfalls neu ist die bequeme Suche nach mehreren Flughäfen mit Autovervollständigung. Ein Lob verdient die Kartenfunktion – diese sieht nicht nur hübscher aus als bislang sondern ist fast ruckelfrei benutzbar.

Google wäre aber nicht Google, würde man nicht im Gegenzug wurden andere sinnvolle Features streichen: Ein einfaches Filtern nach Reisezielen für eine Woche Urlaub ist in der neuen Version nicht mehr möglich. Ebenso verschwindet beispielsweise die Funktion, Codeshare-Verbindungen in der Flugsuche bequem auszuschließen.

Betatest ab sofort möglich

Wer das neue Google Flights testen möchte, kann dies ab sofort tun. Dazu genügt ein Aufruf dieses Links. Wer mit der neuen Seite doch nicht klar kommt, muss dann nur den Button in der unteren Ecke betätigen oder ruft einfach die bekannte URL auf.

Noch besteht übrigens die Matrix als zweite Flugsuche von Google weiter. Diese ist zwar alles andere als hübsch, aber höchst funktional. Dort ist es beispielsweise möglich, nach Reisen mit bestimmten Flugzeugtypen, Zwischenstopps, Mindestumsteigezeiten zu suchen. Zu beachten gilt aber, dass dort keine direkte Buchungsmöglichkeit der gefundenen Verbindungen besteht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.