„Google für Non-Profits“ startet in deutschsprachigen Ländern

google_logo_header

Wie Google aktuell mitteilt, startet man in Zusammenarbeit mit Stifter-Helfen.de „Google für Non-Profits“ auch in deutschsprachigen Ländern.

Organisationen, die bei diesem Programm teilnehmen, werden von Google kostenfrei dabei unterstützt, Spenden zu sammeln bzw. Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Sie erhalten Zugang zu Google Apps für Non-Profits, was eine Gratisversion der Google Apps for Work einschließlich Gmail, Google Docs und Google Kalender ist. Weiterhin bekommt man mit Google Ad Grants kostenlose AdWords-Anzeigen zur Bewerbung der Organisations-Website auf Google mittels Keyword-Targeting. Auch das YouTube-Programm für Non-Profits, bei dem die Beteiligten Premium-Brandingoptionen für YouTube-Kanäle und erhöhte Uploadkapazität zur Verfügung gestellt bekommen, ist ebenfalls enthalten.

Zu Google für Non-Profits →

Um am Non-Profits-Programm teilnehmen zu können, muss sich die Non-Profit-Organisation auf Stifter-helfen.de registrieren. Sollte der Prüfprozess ergeben, dass die Organisation förderberechtigt ist, kann sie sich anschließend bei Google für Non-Profits anmelden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.