Google Glass: ADB und Root-Zugriff problemlos möglich

google_glass_header

Seitdem Google die Explorer-Editionen an die ersten Käufer der Google Glasses ausgeliefert wird, ist das zukunftsträchtige Gadget einmal mehr in aller Munde. Auch die Modding-Community ist naürlich gespannt darauf, inwieweit Community-Entwicklungen für das Gerät möglich sein werden.

Der bekannte Chrome-Hacker Hexxeh bestätigt nun, dass man sich diesbezüglich keine Sorgen machen muss. Zuvor wurde via ADB-Zugriff bereits herausgefunden, dass die Google Glasses (zumindest aktuell) mit einem TI OMAP 4430 Dual-Core-Prozessor, einem GB RAM und Android 4.0.4 Ice Crea Sandwich läuft. Hexxeh kann nun zusätzlich bestätigen, dass der Bootloader problemlos entsperrt werden kann, was die Installation einer alternativen Recovery und letztlich auch dem Erlangen von Root-Rechten vereinfacht – so, wie man es eben von den bisherigen Nexus-Geräten her kennt.

Community-Entwickler können also erst einmal durchatmen und sich auf die zukünftigen Möglichkeiten freuen, die Google Glass bei der Entwicklung von Applikationen und Diensten geben wird. Bis zum finalen Marktstart (der sich evtl. noch bis ins nächste Jahr hinzieht) kann sich zwar noch einiges ändern, allerdings gehe ich davon aus, dass sich bzgl. ADB und Root nicht viel tun wird.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung