Google: Kein Street View für Österreich aufgrund „zu strenger Auflagen“

google_street_view_header

Bereits im Jahr 2011 fuhren die Google Street View-Wagen quer durch Österreich und sammelten so eine Menge an Bildmaterial an. Damit verbunden waren jedoch auch spezielle Auflagen der Datenschutzkommission, welche Google nun als zu schwerwiegend empfindet.

Das Thema Google Street View hat im deutschsprachigen Raum ja schon eine lange Geschichte hinter sich: Während in der Schweiz seit Jahren fast alle Straßen virtuell befahren werden können, erteilte man Deutschland im Jahr 2011 eine Absage. Nun ließ Google Sprecher Wolfgang Fasching-Kapfenberger verlauten, dass auch das Material aus Österreich nicht freigegeben werde.

Noch im Jahr 2011 stellte man Google in Österreich drei Auflagen für die Veröffentlichung des Street View-Materials, welche lauteten:

  • Vor sensiblen Bereichen wie Krankenhäusern müssen nicht nur die Gesichter, sondern komplette Personen verpixelt werden
  • Private, nicht für Fußgänger sichtbare Bereiche müssen ebenfalls unkenntlich gemacht werden
  • Man müsse ausdrücklich auf das Recht des Widerrufs durch Hausbesitzer hinweisen

Diese drei Auflagen reichten offenbar aus, um Google die Lust am Dienst in Österreich zu nehmen. Bereits kurz darauf ließ man daher mitteilen, eine solche Veröffentlichung der in Österreich aufgenommenen Daten sei nicht geplant. Die heutige Absage ist also als eine Bestätigung derer von vor drei Jahren zu verstehen.

Das bereits vorhandene Datenmaterial wird also nicht, beziehungsweise nur in Teilen veröffentlicht. Diese Teile beziehen sich auf bestimmte „Special Collections“,  laut Google besonders interessante Orte. Diese beinhalten zwei Skigebiete sowie das Gerhard-Hanappi-Stadion in Wien.

Ich finde es schade, dass technischer Fortschritt so gestoppt wird. Schon öfters hätte Street View mir dort weiterhelfen können, wo das Satelliten-Material nicht ausreicht. Zum Glück steht mit Here Maps ja bald eine hoffentlich konsequent durchgesetzte Alternative zur Verfügung.

Was haltet ihr von Diensten wie Google Street View? Wirklich praktisches Tool oder sinnlose Datensammelei?

Quelle: derStandard

Teilen

Hinterlasse deine Meinung