Google

Google kündigt neue Chromebooks mit Intels Haswell-Chipsatz an

2013_chrome_group_no_bg_800

Google hat soeben neue Chromebooks mit Intels neuem Haswell-Chipsatz angekündigt. Die Geräte sollen im Laufe der nächsten Monate wie ihre Vorgänger zu unschlagbaren Preisen zu haben sein und besonders stromsparend sein. Gebaut werden sie zum Beispiel von Acer, HP, ASUS oder auch Toshiba. Damit erweitert man das Angebot an Chromebooks deutlich, ASUS wird zudem mit einer ASUS Chromebox punkten wollen. Nachdem Google nun die „Desktop-Apps“ für Chrome und Chrome OS eingeführt hat, welche in weiten Teilen lokal ausgeführt werden können, dürften die Geräte immer interessanter werden. Privat reicht mir mein Samsung Chromebook vollkommen aus, da benötige ich sowieso nur den Browser, beruflich gehen mir noch umfangreiche Programme ab, wobei auch da ja immer mehr in die Cloud wandert.

Hinterlasse deine Meinung