Google Maps: Zeitachse landet in iOS-App

Google hatte der hauseigenen Maps-App für iOS gestern ein Update mit neuen Funktionen spendiert. Im Zuge dessen hat man auch die Zeitachse aktiviert.

Wie Google aktuell verkündet, können nun auch iOS-Nutzer über Google Maps mobil auf ihre Zeitachse zugreifen. Dabei handelt es sich um einen Verlauf von Orten, den Google auf Wunsch mit weiteren Infos kombinieren kann.

So werden zum Beispiel zum Ort passende Fotos oder auch E-Mails in der Zeitachse angezeigt. Die Zeitachse findet sich in der Google-Maps-App im seitlichen Menü. Ich musste die App einmal komplett abschießen, ehe sie zu sehen war. Über gesonderte Einstellungen für diesen Verlauf, lässt sich vom Nutzer anpassen, was genau angezeigt werden soll.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte