Google mit Street View in der Internationalen Raumstation (ISS)

Street View Iss

Ab sofort können Nutzer mit Street View die Internationale Raumstation (ISS) erforschen. Dies teilt Google aktuell mit.

Thomas Pesquet, ein Astronaut der Europäische Weltraumorganisation (ESA), fertigte im Rahmen der Zusammenarbeit mit Google während seiner letzten Mission die Street-View-Aufnahmen an, um zu zeigen, wie die ISS von innen aussieht. Er will zudem auch mit anderen Menschen teilen, wie es sich anfühlt, aus dem Weltraum auf die Erde hinunter zu blicken.

Auch zur Anfertigung der Aufnahmen hat Pesquet ein paar Worte verloren.

Aufgrund der speziellen Einschränkungen des Lebens und der Arbeit im Weltraum mussten wir das Produzieren von Street-View-Aufnahmen überdenken. Gemeinsam haben das Street-View-Team und die NASA (am Johnson Space Center in Houston, Texas, und am Marshall Space Flight Center in Huntsville, Alabama) eine Methode, Aufnahmen mit DSLR-Kameras und bereits auf der ISS vorhandener Ausrüstung in der Schwerelosigkeit zu machen, entwickelt.

Um eine 360°-Panoramaaufnahme der ISS zu erzeugen, machte ich damit Standfotos, die zur Erde gefunkt und dort zusammengesetzt wurden.

Ihr wollt selbst einen Blick in die Internationale Raumstation (ISS) werfen? Dann hier entlang zum „Street View“.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.