Google: Mobile Suche warnt vor nicht unterstützen Webtechnologien

google suche no flash

Google hat aktuell eine Änderung in der mobilen Suche verkündet, die Webseiten-Ersteller dazu animieren soll, auf moderne Webtechnologien zu setzen.

Wer auf seiner Webseite noch Java, Flash und Co. nutzt, der dürfte in Zukunft deutlich weniger Klicks von mobilen Geräten aus erhalten, denn Google „warnt“ den Nutzer regelrecht vor einem Klick auf entsprechende Seiten. Mobile Geräte mit aktuellen Betriebssystem unterstützen in der Regel viele moderne, aber eben wenige betagte Webtechnologien. Dies erkennt die mobile Google-Suche in Zukunft und das immer abhängig vom genutzten Endgerät. Die Funktion wird ab sofort aktiviert.

Beispiel: Sucht ein iOS-Nutzer bzw. ein Nutzer von Android ab Version 4.1 nach etwas, was nur in Form von Flash-Inhalten dargestellt würde, sieht er bereits in den Suchergebnissen einen entsprechenden Hinweis und kann sich den Klick sparen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.