Google Music verlässt Beta-Phase, bringt mehr Musik und kommt nur in den USA (Video)

Gestern Abend 23 Uhr war es soweit, dass Google-Event zum Thema Android und Musik ging live. Wer es verpasst hat, kann es weiter unten noch mal in kompletter Länge anschauen. Ab Minute 28 geht’s los. Wer da keine Lust drauf hat, bekommt in aller Knappheit die Infos von mir, denn ich habe mir das Filmchen angeschaut.

Alles voran verlässt Google Music die Beta-Phase, damit ist der Dienst also offiziell gestartet und zur Freude aller Nutzer bleibt er kostenlos. Aller Nutzer? , weiterhin ist das Angebot offiziell nur in den USA verfügbar, was es für uns im Grunde vollkommen uninteressant macht. Man kann dort aus über 13 Millionen Songs seine Musik (Qualität: 320 kBits) auswählen und hat Speicherplatz für etwas 20.000 Titel.

Gekauft wird via Google Checkout auf Androiden über den Android Market, oder evtl. später direkt über eine Webseite, wobei sich dort auch Künstler selbst promoten können, in dem sie eigene Seiten anlegen (Künstler? Seiten? MySpace!). Die Verbindung von Google Music und Google+ ist natürlich auch vorhanden, so kann man gekaufte Lieder auch an seine Freunde streamen oder diese darüber informieren, was man gekauft hat.

Unterm Strich ein ganz nettes Angebot, nichts Revolutionäres und für uns in Deutschland eh uninteressant. Zumindest bis wieder ein paar Frickler kommen und komplizierte Anleitungen schreiben, wie man mit Hilfe von gefälschten Angaben, ausländischen IPs usw. es doch nutzen kann. Schade drum!

[app]com.google.android.music[/app]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.