Google: „Nein. Wir verkaufen Ihre persönlichen Daten nicht.“

Hardware

Mit einer Sonderseite, welche die Überschrift „Nein. Wir verkaufen Ihre persönlichen Daten nicht.“ trägt, informiert Google seine Nutzer darüber, wie man mit gesammelten Daten umgeht und wie man sich über Werbung finanziert.

Man zeigt gewisse Abläufe auf und verweist auf Optionen, die jeder Google-Nutzer tätigen kann, um die Werbeeinstellungen anzupassen. Auch lässt sich interessenbezogene Werbung auf Websites außerhalb von Google oder in der Google-Suche anpassen bzw. abschalten.

[tweet 623734225200644096]

Verlinkt ist dort auch das persönliche Werbeprofil, welches ich ziemlich interessant finde. Neu ist das alles nicht, aber immer wieder witzig zu sehen, was Google denkt, was mir gefallen würde. Manches stimmt, manches nicht. Sollte letzteres der Fall sein, kann man das manuell anpassen und dabei Google natürlich auch auf eine falsche Fährte locken. ;-)


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.