Google Play Kiosk erhält überarbeitete Artikelansicht

Wer nicht gerade Feedly nutzt und auf Alternativen wie Flipboard keine Lust hat, kann mit Hilfe des Play Kiosks von Google seine täglichen News konsumieren. Ein neues Update für die Artikelview erhöht nun ein weiteres Mal den Lesekomfort.

Die App Google Play Kiosk stellt nach dem Ende des Google Readers das Tool aus Mountain View dar, über welches sich News bequem konsumieren lassen. Nun scheint Google serverseitig ein kleines Update eingespielt zu haben, das vor allem die Artikelview verbessert.

Wurden die Artikelbilder einiger Seiten bisher noch nicht als solche erkannt, hat Google hier eine Verbesserung vorgenommen, wodurch die Header-Bilder nun oberhalb des Artikels angezeigt werden. Des Weiteren sind die Überschriften nun zentriert angeordnet und das Favicon der jeweiligen Seite wird endlich konsequent angezeigt. Zu guter Letzt reicht der Artikeltext an sich nun nicht mehr bis an die Seiten des Displays, wodurch ein cleanes Design erzielt wird.

Obwohl mir die Artikelview des Google Play Kiosk nach dem Update wirklich zusagt, werde ich auch weiterhin bei Feedly bleiben. Solltet ihr jedoch zum Play Kiosk wechseln wollen, könnt ihr uns natürlich auch dort abonnieren.

(Bild-)Quelle: AndroidPolice

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Meine Esszimmerleuchte bekommt WLAN-Lampen in Testberichte

Xiaomi Mi 10 kommt im ersten Quartal 2020 in Smartphones

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste

OnePlus kündigt Event für Januar an in Events

Mehrheit kauft Weihnachtsgeschenke online in Handel

Neue Jugendschutz-Einstellungen für Sky-Q-App und Sky Q Mini in Unterhaltung

N26 spendiert 3 Monate YouTube Premium in Fintech

Sim.de: 3 GB LTE für 6,99 Euro mtl. in Tarife

Für 9,99 Euro: Sky Sport Ticket startet in Unterhaltung

Streaming im Model 3 und Co.: Tesla plant wohl weitere Apps in Mobilität