Google Quartalszahlen: Aktie fällt trotz steigendem Gewinn

google_logo_neu_2013

Zum Ende des zweiten Quartals verkündete Google wie es sich gehört die Zahlen der letzten drei Monate. Obwohl Gewinn und Umsatz gesteigert werden konnten, pendelte sich die Aktie zum Ende des Tages hin bei einem Minus von 3 Prozent ein.

Auf den ersten Blick sehen Googles Quartalszahlen sehr überzeugend aus. Der Umsatz wurde im Vergleich zum Vorjahresquartal um 22 Prozent gesteigert und der Gewinn legte um 6 Prozent zu. Außerdem konnte der Verlust dank dem Verkauf von Motorola an Lenovo gesenkt werden.

Beunruhigt sind die Aktionäre jedoch auf Grund des sinkenden Geldes, welches Google pro Klick auf eine Anzeige erhält. Zwar boomt das Geschäft mit der Werbung weiterhin und macht ganze 90 Prozent von Googles Umsatz aus, der Preis der Anzeigen-Klick sank im Vergleich zum Vorjahr aber um 6 Prozent. Da konnte der Zuwachs an Klicks, welcher ganze 26 Prozent Betrug, den Fall der Aktie auch nicht mehr aufhalten. Zwischenzeitlich um 6 Prozent gesunken, pendelte sich der Kurs zum Ende des Tages bei einem Minus von 3 Prozent ein.

Statista_Google_Reserven

Bild: Statista

Alles in allem handelte es sich für den Konzern aus Mountain View dennoch um ein gutes Geschäftsquartal. Dank dem Gewinn von 3,42 Milliarden US-Dollar konnten die Cash-Reserven auf ganze 61,2 Milliarden aufgestockt werden. Außerdem konnte die Mitarbeiterzahl im Laufe des letzten Jahres auf 46.200 gesteigert werden – ein Zuwachs von 2.300.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung