Google startet Test: Webseiten über mobile Google-Suche stark komprimiert

google_header

In Indonesien begann Google jüngst einen großen Feldtest, bei dem Webseiten stark komprimiert geladen werden.

Ruft man innerhalb dieses Tests über die mobile Google-Websuche eine Webseite auf, wird diese seitens Google sehr stark komprimiert. Hierdurch sollen Webseiten bis zu vier Mal schneller laden, des Weiteren soll der Datendurchsatz um 80 Prozent gesenkt werden. Nützlich ist das natürlich vor allem in Gebieten, in denen der Netzausbau nur sehr eingeschränkt durchgeführt wurde. Ist man also größtenteils im 2G-Netz unterwegs, ist eine Webseite ungleich schneller geladen.

In Märkten, in denen der Netzausbau sehr gut vorangeschritten ist, mag das sicherlich weniger bedeutend sein, gerade aber in Entwicklungsmärkten kann dies eine ganze Menge ausmachen. Google verspricht hier neben den Einsparungen bei Ladezeiten und Datendurchsatz übrigens auch mehr Seitenraufe, da die Komprimierung dazu führen soll, dass sich Nutzer länger auf einer Webseite befinden und dementsprechend mehr Seiten aufrufen.

Wer diese stark abgespeckte Ansichtsmöglichkeit übrigens bereits ausprobieren möchte, findet eine entsprechende Testmöglichkeit in den Webmaster-Tools von Google. Wie gesagt: Für uns sicher weit weniger spannend, aber vor allem dann nützlich, wenn maximal 2G vorhanden ist.

Google Websuche komprimiert

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.