Google stellt Projekt Ara ein

Es sieht so aus, als ob Google das Projekt Ara endgültig eingestellt hat und wir in absehbarer Zeit kein modulares Smartphone von Google sehen werden.

Solltet ihr euch auf das erste modulare Smartphone aus dem Hause Google gefreut haben, dann werden euch die folgenden Nachrichten nicht freuen. Das Projekt ist nämlich eingestellt worden, so Reuters. Auf der offiziellen Webseite heißt es zwar immer noch, dass die Entwickler-Edition im Herbst kommt, das stimmt aber nicht mehr. Google selbst hat sich bisher jedoch noch nicht dazu geäußert.

Dafür hat sich Dan Makoski, der für das Projekt mitverantwortlich war, auf Twitter und gegenüber 9TO5Google geäußert. Er ist enttäuscht, dass Google das Projekt nicht über die Ziellinie getragen und es wenigstens versucht hat. Er respektiert die Entscheidung von Rick Osterloh, teilt allerdings nicht die Meinung des Google-Mitarbeiters und arbeitet daher mittlerweile auch bei Nexpaq.

Fokus auf andere Hardware-Projekte

Schade, denn ein Unternehmen mit den Reserven von Google hätte das Konzept durchaus marktreif machen können. Das Interesse war immerhin da, denn obwohl man Motorola an Lenovo verkauft hat, wollte man Projekt Ara behalten. Was die genauen Beweggründe für das Ende sind, ist aktuell leider nicht bekannt.

Es ist also nicht komplett ausgeschlossen, dass Google das Projekt irgendwann mal wieder aufleben lassen wird, doch darauf würde ich momentan nicht spekulieren. Projekt Ara ist tot und Google wird sich ab sofort auf andere Hardware-Projekte konzentrieren. Mal schauen, ob es hier am 4. Oktober weitere Details geben wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.