Google Translate wird besser

Google hat bekannt gegeben, dass man den Dienst Translate optimieren wird. Das geschieht vor allem dank der „neuralen Maschinenübersetzung“.

Was bedeutet das? Sätze in Google Translate werden nicht mehr Wort für Wort in eine andere Sprache übersetzt, sondern der Dienst von Google analysiert auch den Kontext des Satzes. Los geht es mit acht Sprachpaaren, die in beide Richtungen live gehen: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch, Türkisch, Japanisch und Koreanisch. Das sind die Muttersprachen von etwa einem Drittel der Weltbevölkerung, die über 35 Prozent aller Übersetzungsanfragen abdecken.

Google Übersetzer
Preis: Kostenlos
Google Übersetzer
Preis: Kostenlos

Los geht es mit den oben genannten acht Sprachpaaren, weitere werden aber noch folgen. Google hofft natürlich weiterhin auf die Unterstützung der Community. Und falls ihr euch jetzt nicht genau vorstellen könnt, was das alles bedeutet und welchen Effekt das hat, für den hat Google im Blog ein simples Beispiel veröffentlicht:

google-translate-update

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.