Google veröffentlicht Desktop-App für Hangouts

hangouts web chrome

Soeben veröffentlichte Google ein neues Programm zur Interaktion mit dem eigenen Messenger Hangouts. 

Bisher stand für den Hangouts-Messenger eine Chrome-Erweiterung zur Verfügung. Unten im Browser angepinnt ließen sich Chats aufrufen oder auch anderswo auf freier Displayfläche platzieren. Heute veröffentlichte man zusätzlich noch eine App, die auf Facebook-ähnliche Chat Heads setzt.

hangouts heads

Da die heute vorgestellte Version kein Browser-Plugin mehr, sondern ein vollständiges Programm darstellt, ist beispielsweise ein Anpinnen an die Startleiste problemlos möglich. Nach (falls gewünscht automatischem) Start erscheint ein kleines rundes Hangouts-Symbol auf dem Bildschirm, welches ganz im Sinne von Material Design mit einem Schatten unterlegt ist.

Eingehende Nachrichten erscheinen, sofern gewünscht immer im Vordergrund, als kleines Popup neben des entsprechenden Kontaktsymbols. Per Drag and Drop kann die Position der Gesichter nach Belieben verändert werden, was von einer netten Animation begleitet wird. Ein Umsortieren der Kontakte ist offenbar jedoch bisher ebenso wenig vorgesehen wie eine seitliche Anordnung.

Google bewirbt die neue Hangouts-App mit kompletter Konfigurierbarkeit. Tatsächlich lässt sich im etwas versteckten Einstellungsmenü eine recht große Liste an Optionen per Mausrad durchblättern, nur einen Ton bei eingehender Benachrichtigung scheint das Programm bisher noch nicht auszugeben. Schade, denn sonst gefällt mir das neue Nutzerkonzept ziemlich gut.

Die App ist unter Windows und Chrome OS voll lauffähig, Unterstützung für Linux und Mac OS ist ebenfalls gegeben, dort fehlen aber beispielsweise die Optionen.

Download der neuen Desktop-App →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.