Händlerstudie zur Akzeptanz der girocard in Deutschland

Die girocard wird auf beiden Seiten der Ladentheke immer beliebter. Die Gründe dafür gehen aus einer GfK-Händlerstudie hervor.

Die Zahlen der aktuellen DK-Statistik zeigen, dass im ersten Halbjahr 2017 die Verbraucher die girocard 9,1 Prozent häufiger zum Bezahlen zückten, als im Vorjahreszeitraum. Außerdem gibt es eine steigende Zahl der aktiven girocard-Terminals – 802.000 waren es im Juni 2017 und damit 2,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Warum das so ist, untersucht eine repräsentative Umfrage der GfK im März 2017. Befragt wurden dafür 351 ausgewählte Einzelhändler sowie Kassenpersonal im Einzelhandel. Die Ergebnisse schauen wie folgt aus:

  • Rund 95 Prozent der Händler mit Kartenakzeptanz bieten ihren Kunden laut der Umfrage die Zahlung mit girocard an. 41 Prozent setzen ausschließlich auf diese.
  • Fast zwei Drittel (63 Prozent) der Terminalbesitzer geben an, dass girocard Zahlungen vom Kunden verlangt werden.
  • 85 Prozent der Terminalbesitzer finden die girocard Zahlung einfach und unkompliziert.
  • 79 Prozent attestieren ihr, sicher und zuverlässig zu sein.
  • Fast drei Viertel aller befragten Händler (72 Prozent) sind nach eigenen Angaben mit der girocard vertraut oder sogar sehr vertraut.
  • 78 Prozent derjenigen Personen, die die girocard regelmäßig (bei mindestens drei von zehn Einkäufen) zücken, fühlen sich auch im Beruf mit dieser (sehr) vertraut. Bei denjenigen, die privat nie mit der Karte zahlen sind es hingegen nur 60 Prozent.
  • Insgesamt akzeptieren 65 Prozent der befragten Händler Kartenzahlungen – das entspricht einer Steigerung um 7 Prozentpunkte gegenüber 2015 (58 Prozent). Bei größeren Unternehmen mit mehr als fünf Mitarbeitern inkl. Niederlassungen sind es heute sogar schon 89 Prozent.
  • Diejenigen, die bisher noch keine girocard Zahlungen akzeptieren, nennen mit 31 Prozent als Hauptgrund, dass sie Zahlungen i. d. R. per Rechnung und Überweisung abwickeln.

Zu beachten gilt, dass die Erhebung von dem Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft EURO Kartensysteme GmbH in Auftrag gegeben wurde. Aus diesem Grund wurde darin auch nur die girocard und keine konkurrierenden Bezahlsystem ausgewertet.

Ich fand die Zahlen dennoch recht interessant, weil sie zum einen repräsentativ sind und zum anderen beispielsweise aufgezeigt haben, dass 41 Prozent der Händler noch ausschließlich auf die girocard setzen. Letzteres finde ich persönlich sehr schade.

Gfk Händlerstudie: Girocard Am Pos Immer Selbstverständlicher

Bild: obs/EURO Kartensysteme GmbH

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.