Herzfrequenz und Puls mit vielen Smartphones bereits messbar

runtastic heartrate

Einen Sensor, um die Herzfrequenz und den Puls messen, das bietet das neue Samsung Galaxy S5, wie wir seit gestern wissen. Klingt erstmal wie eine nette und vor allem neue Funktion, ganz so ist es aber nicht. In der Tat misst der Samsung-Sensor recht schnell die Vitalwerte, nur ca. 6 Sekunden dauert die Erfassung. Wer etwas mehr Zeit hat, kann seit einer gefühlten Ewigkeit ähnliches mit vielen Android-Smartphones oder einem iPhone machen.

Für diese Zwecke gibt es diverse Apps, ich setze dafür schon länger auf Runtastic Heart Rate PRO & Pulsmessung. Sowohl mit einem Moto G, als auch mit einem iPhone 5s erfolgt die Messung bei mir in 9 von 10 Fällen problemlos und vor allem exakt. Die Daten können optional in einem Onlineaccount verwaltet und auch in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Wie funktioniert das? Ganz einfach, die Kamera-LED durchleuchtet euren Finger und die Kamera erkennt dadurch die Durchblutung. Theoretisch soll das bei ausreichend Licht auch ohne Kamera-LED klappen, dann dürfte es aber deutlich schwerer werden. Wer einmal den Dreh raus hat, also genau weiß, wie er am besten seinen Finger auf die Linse legt, kann so täglich seine Werte sammeln.

Foto (30) 1

Die entsprechenden Apps von Runtastic gibt es als kostenpflichtige Versionen, aber auch als kostenfreie Lite-Ausgaben. Probiert es einfach mal aus.

Runtastic Heart Rate
Preis: Kostenlos
Runtastic Heart Rate PRO
Preis: 2,99 €

Foto (31) 2

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.