Heute vor zwei Jahren: Apple stellt das iPad vor

Heute vor zwei Jahren hat Apple im Yerba Buena Center auf einer Keynote das iPad erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Der Hype und die Meldungen der Gerüchteküche waren gigantisch und die sowohl im Vorfeld, als auch im Nachhinein waren die Meinungen geteilt. Der Grund für die Enttäuschung von vielen waren vermutlich die zu hohen Erwartungen, viele haben sich hier einen vollwertigen Mac mit Touchscreen vorgestellt und nicht mit einem übergroßen iPod Touch gerechnet.

René bezeichnete das Tablet damals übrigens als „digitalen Bilderrahmen„, bevor er sich dann später selbst eins zulegte. Ich persönlich war schon immer begeistert von der Idee eines massentauglichen Tablets, so richtig eingegliedert hat sich das iPad bei mir jedoch erst mit der zweiten Generation. Heute ist es ein ständiger Begleiter in der Uni, auf der Couch oder auch bei längeren Bahnfahrten und ich freue mich auf die dritte Generation im Frühjahr. Hat sich eure Meinung zum iPad nach zwei Jahren geändert?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.