Honeycomb-Tablets ruckeln? NVIDIA ist schuld

News

Ich habe gerade ein ASUS Eee Pad Transformer vor mir liegen und ein iPad der ersten Generation und muss ehrlich sagen, dass ich ebenso wie Benno beim Xoom mit Android 3.1 keine Ruckler feststellen kann, zumindest im Querformat nicht.

Das ist der entscheidende Punkt, denn laut einem Bug Report bei Google liegt es nicht an Android, sondern an NVIDIA, dass Honeycomb-Tablets im Hochformat ruckeln, bzw. weniger leistungsfähig sind. Genau heißt es:

As i said, this specific issue is NOT related to Honeycomb but to Tegra2′s GPU which incertaint conditions (portrait mode) isn’t able to deliver the same kind of performance as in landscape.

We should wait for a new driver from Nvidia or something similiar that will fix the issue.

Ein Treiberproblem also? Mh, erinnert etwas an Windows, auch wenn die Plattformen nicht direkt vergleichbar sind. Sowohl auf dem Homescreen, als auch in aufwendigeren Spielen, sind die Frameraten recht bescheiden, wenn man das Gerät hochkant hält, was auch folgendes Video zeigt.

Für mich nicht weiter schlimm, da ich das Gerät noch nie im Hochformat benutzt habe, dennoch sollte so etwas nicht sein. Ist euch das bereits aufgefallen?


Fehler melden17 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.