Honor V10: Details zur Ausstattung des Honor-Spitzenmodells

Honor 9 Back 1 1085
Honor 9

Huawei wird kommende Woche das Honor V10 in China vorstellen und dann ein paar Tage später gibt es noch ein Event für Europa in London.

Das Honor V10, wie es sehr wahrscheinlich in China heißen wird, könnte aber unter einem anderen Namen nach Europa und somit nach Deutschland kommen. Ich spekuliere weiterhin, dass es das Honor 9 Pro kommen könnte, welches man dann preislich etwas über dem Huawei Mate 10 Lite positionieren wird. Doch das ist wie gesagt Spekulation, bei der Ausstattung gibt es eindeutigere Hinweise.

Es gibt einen exklusiven Beitrag bei den XDA Developers, die dank einer Firmware mögliche Details zur Ausstattung des Boliden erhalten haben.

Das Honor V10 soll mit einem 5,99 Zoll großen LC-Display ausgestattet sein, das ein 18:9-Seitenverhältnis und eine QHD-Auflösung besitzt. Unter der Haube werkelt wohl ein Kirin 970, dem 6 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen und der Akku des Gerätes umfasst 3750 mAh. Intern dürfte es (Spekulation von mir) 32 oder 64 GB Speicher geben, doch ein microSD-Slot soll auf jeden Fall vorhanden sein.

Honor V10: 3,5 mm-Anschluss bleibt

Das Honor V10 soll übrigens auch einen 3,5 mm-Anschluss besitzen. Den findet man beim Mate 10 ebenfalls, beim Mate 10 Pro hat man sich aber davon verabschiedet.

Auf der Rückseite gibt es eine Dual-Kamera (16 und 20 Megapixel, Monochrom) und auf der Frontseite findet man eine Kamera mit 13 Megapixel. Huawei hat sich für ein Aluminium-Gehäuse und gegen Qi und eine IP68-Zertifizierung entschieden. Das Honor V10 soll mit Android 8.0 und der EMUI 8.0 ausgeliefert werden.

Das Huawei Mate 10 Lite besitzt eine UVP von 399 Euro (kostet mittlerweile aber nur noch 300 Euro), das neue Honor-Spitzenmodell wird sich mit Sicherheit über diesem ansiedeln. Ich gehe von einer UVP von 500 Euro und einem Straßenpreis von 450 Euro in den ersten Wochen aus. Das ist nicht günstig, auch wenn die Ausstattung sehr gut ist. Doch die Frage ist, ob die Kunden den Aufpreis im Vergleich zum Mate 10 Lite zahlen wollen, oder dann direkt zu einem „richtigen“ Flaggschiff greifen.

Nachtrag: Der Beitrag erschien ursprünglich mit Bildern von der TENAA, doch das war das Honor 7X. Wir wissen also noch nicht wie das Honor V10 aussieht.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.