HP: Partnerschaft mit Bang & Olufsen nach Apple-Beats-Übernahme

Marktgeschehen

Nachdem die Kooperation zwischen HP und Beats durch die Übernahme Apples in die Brüche ging, haben sich die Amerikaner einen neuen Partner an Land gezogen. Gemeinsam mit Bang & Olufsen möchte man zukünftig für guten Sound in den eigenen Produkten sorgen.

Waren sämtliche HP-Geräte bisher noch mit Beats-zertifizierten Audio-Bauteilen ausgestattet, wird in Zukunft der Name Bang & Olufsen auf den Notebooks und Tablets prangen. Die Dänen, die im Audio-Segment vor allem durch ihr außergewöhnliches Design bekannt sind, werden sich von nun an um den Sound der HP-Produkte kümmern. Diese sollen sich somit weiterhin durch ihren guten Klang auszeichnen und sich damit von der Konkurrenz absetzen.

Wie Cnet derzeit berichtet sollen erste Geräte, die der Kooperation entstammen, schon diesen Frühling in den Handel gelangen, sodass wir uns in Kürze selbst davon überzeugen können, welchen Einfluss der Wechsel des Audio-Partners mit sich führen wird. Zukünftig wird die Produkt-Palette, die in Zusammenarbeit mit Bang & Olufsen entworfen wurden, Notebooks, Tablets und Audio-Zubehör wie Kopfhörer umfassen.

Quelle: Cnet


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.