HTC: Erster Verlust und vorerst keine Windows Phones mehr

htc_header

Im Sommer kündigte HTC mit HTChange eine große und neue Werbekampagne an, mit der man das Image des Unternehmens aufbessern wollte. Rober Downey Jr. sollte dafür sorgen, dass HTC wieder an alte Zeiten anknüpft. Doch wirklich viel merkt man davon ehrlich gesagt nicht. Auch wenn die Kampagne noch lange nicht zu Ende ist, so habe ich hier mehr erwartet. Doch vielleicht hat HTC auch einfach nur das Kapital ein bisschen gekürzt, denn es sieht weiter sehr schlecht aus. Im letzten Quartal musste man jetzt sogar den ersten Verlust hinnehmen. Übrigens auch der erste Verlust in der Geschichte von HTC, die zwar schon länger Probleme, aber noch nie rote Zahlen geschrieben haben. Der Verlust in Q3 2013 liegt bei etwa 100 Millionen US-Dollar.

Microsoft sieht hier seine Chance, denn laut einem Bericht von Bloomberg hat man HTC angeboten Windows Phone auf seine Android-Geräte zu packen. Wie auch schon bei Nokia, hätte Microsoft dann sogar auf die Gebühren verzichtet. Doch bei HTC hat man wohl vorerst keine Pläne für ein Windows Phone, das One, One Mini und bald auch One Max sollen das Lineup für dieses Jahr abrunden. Sollte es aber weiter so laufen und Q4 trotz Weihnachtsgeschäft ebenfalls schlecht werden, dann muss man sich bei HTC wohl eine Lösung überlegen. Nach BlackBerry und Nokia stellen sich ja viele die Frage, ob HTC als nächstes Unternehmen zum Verkauf angeboten wird.

Microsoft wird natürlich alles unternehmen, um HTC für neue Windows Phones zu gewinnen, doch ich denke die Übernahme von Nokia wird jeden Partner abschrecken. Das war ja schon bei Windows RT so, als Microsoft plötzlich ein eigenes Tablet auf den Markt brachte. Auf lange Sicht gesehen wäre es für Microsoft vielleicht besser, wenn man Windows Phone kostenlos anbietet und über andere Möglichkeiten nachdenkt, wie man das OS monetarisieren kann. Für HTC sieht es jedenfalls weiter nicht gut aus und Windows Phone ist momentan keine Lösung für das Problem.

via wmp quellen htc bloomberg

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.