HTC M7: Neues Flaggschiff könnte Kamera mit 4,3 Ultrapixel haben

htc_m7_kamera_header

HTC könnte in zwei Wochen für eine Menge Aufmerksamkeit in der Technik-Welt sorgen, denn dann findet in London und New York ein Event statt, auf dem man wohl das neue Flaggschiff des Unternehmens präsentieren wird. Momentan macht das Android-Smartphone als M7 die Runde durch das Netz und tauchte auch schon das ein oder andere Mal in der Gerüchteküche auf. Sogar HTCs CEO Peter Chou konnte es nicht abwarten und teaserte das Gerät schon fröhlich in der Öffentlichkeit an. Das interessante an der kurzen Präsentation von Chou: Er benutzte nur kurz die Kamera des Smartphones, um ein Foto von den Personen vor Ort zu machen. Zufall? Nein.

Glaubt man den aktuellen Gerüchten, dann dürfte die Kamera des M7 ein zentrales Element bei der Präsentation und Vermarktung von HTCs neuem Smartphone werden. Bisher ging man hier von 12 oder 13 Megapixel aus, was sich so langsam zum Standard bei den High-End-Smartphones entwickelt, beim M7 allerdings nicht zutreffen könnte. Stattdessen soll HTC auf eine Kamera mit so genannten Ultrapixel setzen, um genau zu sein könnte der neue Androide 4,3 Ultrapixel haben. Das behauptet zumindest Pocket-Ink, wo man es aus internen Kreisen gehört haben möchte. Doch was ist Ultrapixel überhaupt, bisher war dieser Begriff ja kein Thema in der Mobilfunkbranche.

Das HTC M7 könnte eine Kamera haben, welche aus drei Sensoren besteht, die jeweils 4,3 Megapixel haben und welche übereinander gelegt werden. Das Resultat dürfte dann dem einer Kamera mit 13 Megapixel entsprechen, die Bilddateien sollen allerdings kleiner sein und die Qualität und Farben besser und das Bild selbst noch schärfer. Ob Ultrapixel ein neuer Trend und HTC damit neue Maßstäbe setzen wird bleibt abzuwarten, immerhin hätte HTC aber mal wieder eine innovative Technologie in seinem Flaggschiff, welche man dann sicherlich auch gut vermarkten kann.

quelle pocket-int

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News