HTC, Samsung und LG streiten sich auf Twitter

calm down phone

Fanboy-Streits und Neckigkeiten zwischen verschiedenen Lagern kennt man ja bereits. Allerdings machen auch Hersteller keine Ausnahme, wenn es darum geht, sich gegenseitig etwas auf die Nerven zu gehen. Das aktuellste Beispiel sind HTC, Samsung und LG.

Der Anlass dazu waren die Mobile Industry Awards, bei denen HTC den Preis für die beste Smartphone-Neuvorstellung 2013 gewinnen konnte. Der offizielle britische Twitter-Account von HTC @HTC_UK hat dies als Grund gesehen, um einen kleinen Gruß in Richtung des britischen Samsung-Accounts @SamsungMobileUK zu schicken.

Samsung hat es sich natürlich nicht nehmen lassen, darauf zu antworten. Jene Antwort fiel typisch britisch recht trocken und trotzdem etwas bissig aus und wies auf die anderen drei Awards hin, die man während der Preisverleihung gewonnen hat.

Nun sah sich HTC einmal mehr dazu gezwungen zu reagieren. Diese Antwort war allerdings kein „Necken“ mehr, sondern ein schon etwas unschönerer Schlag unter die Gürtellinie, da man auf die Story rund um bezahlte Studenten und negative Berichte über das HTC One anspielte:

Zuletzt schaltete sich noch LG in den Hahnenkampf ein und versuchte zu schlichten, denn schließlich ginge es doch „nur um ein Smartphone“. Allerdings konnte man es sich wohl auch nicht nehmen lassen, „ganz nebenbei“ noch einen Link zum Google Nexus 4 in diesem Tweet unterzubringen.

Fanboy-Auseinandersetzungen gibt es also auch auf offiziellen Seiten und nicht nur unter Nutzern und auch dann können Neckigkeiten etwas entgleisen. Überbewerten sollte man das zwar nicht, allerdings ist es durchaus eine nette kleine Geschichte zum Wochenende.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung