HTC Vive: Preis auf 699 Euro gesenkt

AR und VR

HTC hat den Preis für die VR-Brille Vive gesenkt. Ab sofort kann man das Gadget für 699 Euro kaufen. Das sind 200 Euro weniger als davor.

Die HTC Vive wurde im Februar 2016 für 899 Euro ins Rennen geschickt. Mittlerweile hat sich das Gadget in der VR-Szene etabliert, doch HTC möchte mehr. Man plant eine größere Zielgruppe anzusprechen und hat den Preis daher auf 699 Euro (UVP) gesenkt. HTC spricht in der Ankündigung vom Massenmarkt.

„Unser Ziel bei Vive war schon immer, das beste und modernste VR-System zu bieten und dieses für den Massenmarkt weltweit zugänglich zu machen. Der neue Preis für die Vive ist der Beleg dafür, VR für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen und so die gesamte VR-Branche voranzutreiben.”

Cher Wang, Chairwoman von HTC

Ich habe eben mal geschaut, bisher ist aber nur ein Shop mit dem neuen Preis online: Alternate verkauft die HTC Vive bereits für 699 Euro. Härtester Konkurrent ist die Oculus Rift, die 450 Euro auf Amazon kostet. Der Preiskampf ist also so langsam auch im VR-Markt angekommen. Es bleibt aber noch ein Nischenthema.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.