HTC Volantis: Neues Nexus-Tablet mit 8,9“-Display erstmals aufgetaucht

HTC Volantis 01

Nachdem es im Mai Gerüchte um ein neues Nexus-Tablet von HTC namens Flounder, ist es nun als HTC Volantis in Bildform mitsamt der technischen Ausstattung aufgetaucht.

Die folgenden Informationen stammen dabei von Android Police, die vom Wahrheitsgehalt des Themas sehr überzeugt sind – dementsprechend und angesichts der Verlässlichkeit von Android Police kann hier wohl von mehr als nur einem Gerücht ausgehen. Beim HTC Volantis soll es sich demnach und das gleiche Gerät handeln, welches zuvor als „Flounder“ die Runde machte. Auf dem ersten aufgetauchten Bild sieht das Tablet in etwa nach einer Mischung aus Nexus 5 und Nexus 7 2013 aus, die Front ist selbstverständlich schwarz gehalten, während die Rückseite in weißer Farbe daher kommt – eine Kombination, die für Nexus-Geräte durchaus typisch ist.

Wie gesagt, auch die technische Ausstattung des Volantis wurde mit dem Leak bekannt. Genauer gesagt soll das Display 8,9“ groß sein und mit einer Auflösung von 2.048 x 1.440 Pixeln (281 ppi) arbeiten. Angetrieben wird das Tablet von Nvidias 64bit-Prozessor Tegra K1 sowie zwei GB RAM, die Kamera umfasst acht Megapixel mit optischer Bildstabilisierung sowie eine drei Megapixel große Frontkamera und beim internen Speicher wird es je eine Version mit 16 GB und 32 GB internen Speicher geben. Die Ausmaße betragen 22,63 x 15,19 x 0,79 (in cm) und das Gewicht wird mit 418 Gramm bzw. 427 Gramm bei der LTE-Variante angegeben.

Interessant dürfte auch der Body als solcher sein, denn diesbezüglich wird angegeben, dass hier eine Zero-Gap-Konstruktion aus Aluminium zum Einsatz kommen wird, wenngleich es auf dem Bild nicht unbedingt danach aussehen mag. HTCs BoomSound-Lautsprecher suchen wir hier ebenfalls vergebens, jedoch könnte es eventuell auch offizielles Zubehör in Form von Keyboard-Cases und dergleichen geben.

Auch in Bezug auf die Preisgestaltung konnte Android Police bereits Informationen sammeln: Die 16-GB-Version soll demnach 399 US-Dollar kosten, für den doppelten internen Speicher werden dann alles in allem 499 US-Dollar fällig. Für LTE-Konnektivität wird man darüber hinaus extra bezahlen müssen, dementsprechend dürfte es am Ende vier verschiedene Preisstufen geben. Preislich gesehen wird das Volantis also über dem Nexus 7 platziert, was mit der wohl höherwertigere Hardware zu erklären ist.

Zur Google I/O in der nächsten Woche wird es das Volantis definitiv nicht mehr schaffen, angepeilt wird laut der Quelle ein Release vom vierten Quartal des Jahres, wobei dieser Zeitraum nicht näher spezifiziert wurde. Insofern dürfte also auf jeden Fall noch etwas Zeit vergehen, allerdings liest sich das Ganze doch sehr vielversprechend, denke ich und der Preis wäre für ein solches Gesamtpaket sicher gerechtfertigt, sofern diese Informationen am Ende des Tages stimmen werden. Ich für meinen Teil bin gespannt darauf, ob das der Fall sein wird, was meint ihr zum HTC Volantis?

HTC Volantis 02

Teilen

Hinterlasse deine Meinung