Huawei Mate 20 Pro könnte endlich mit QHD+ auflösen

Huawei Mate 10 Pro Header
Huawei Mate 10 Pro

Huawei wurde in den letzten 1-2 Jahren durchaus auch immer mal wieder etwas kritisiert, wenn es um die Displayauflösung der Highend-Modelle geht.

Während nämlich viele Konkurrenten seit Jahren auf QHD, beziehungsweise nun QHD+ dank der neuen 2:1-Displays setzen, kam bei Huawei immer noch FHD zum Einsatz. Mit dem Huawei Mate 20 Pro könnte sich das ändern. Man hat das UA-Profil (User Agent) der neuen Mate-Modelle entdeckt und das zeigt, dass das normale Mate 20 weiterhin mit FHD+ auflösen, das Mate 20 Pro jedoch QHD+ bekommen wird.

Genau genommen würde das Huawei Mate 20 Pro dann mit 3120 x 1440 Pixel (19.5:9) auflösen. Das wird einige freuen. Ich persönlich habe zwar in den letzten Jahren für mich selbst festgestellt, dass ich im Alltag keinen Unterschied zwischen FHD+ und QHD+ sehe, höre die Kritik aber immer wieder mal. Sie ist nicht laut, aber sie ist da.

Huawei Mate 20 Pro mit 6,9 Zoll

Bedenkt man nun, dass das Mate 20 Pro ein sehr großes Display, mit klar über 6 Zoll bekommen wird, dann ist das für viele sicher eine gute Nachricht. Beim Mate 20 ist von 6,3 und beim Mate 20 Pro sogar von 6,9 Zoll die Rede. Wobei ich davon ausgehe, dass Huawei (ähnlich wie Samsung und andere) die Displayauflösung von Haus aus auf FHD einstellen wird. Sowas spart am Ende eben auch ein bisschen Akku.

Huawei wird die neue Mate-20-Reihe mit Android 9 Pie ausliefern und am 16. Oktober auf einem Event in London offiziell vorstellen. Und weil das noch eine ganze Weile hin ist, werden wir bis dahin sicher noch weitere Leaks sehen. Vor allem das Design des Mate 20 Pro ist derzeit noch nicht bekannt. Aber wo wir gerade dabei sind, diese zwei Farben sind anscheinend sicher für den europäischen Marktstart:

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Enpass wechselt zum Abo-Modell in Software

Fitbit OS 4.1 kommt im Dezember in Wearables

Google Maps bekommt Übersetzer in Dienste

Pokémon für die Nintendo Switch: Kritik und positive Testberichte in Gaming

Windows 10 November 2019 Update ist da in Firmware & OS

Apple TV: App für Fire TV (3. Gen) ist da in Dienste

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News