Flaggschiff-Jahr 2019: Huawei P30 Pro vs. Samsung Galaxy Note 10+

Huawei P30p Samsung Gn10 Header

Nach einer kurzen Sommerpause geht die Flaggschiff-Reihe mit dem ersten Modell für das Weihnachtsgeschäft 2019 in eine komplett neue Runde.

Die Modelle vom Frühjahr wurden abgearbeitet und im letzten Vergleich meiner Flaggschiff-Reihe konnte das Huawei P30 Pro als Sieger vom Platz gehen. Nun geht es mit den Modellen für den Herbst 2019 weiter und den Anfang macht wie immer ein neues Smartphone von Samsung: Das Galaxy Note 10+.

Bevor es losgeht, wie immer der Hinweis: Unsere Testberichte sind subjektiv und wir machen da kein Geheimnis draus. Ich bin sogar der Meinung, dass alle Tests in gewisser Hinsicht subjektiv sind. Doch diese Flaggschiff-Reihe ist besonders subjektiv, das hier ist definitiv kein objektiver Vergleich.

Huawei vs. Samsung: Test als Video

Abonnieren-Button YouTube

Huawei vs. Samsung: Design

Bei der Verarbeitung sind beide Hersteller auf einem sehr hohen Niveau und es gibt in beiden Fällen Glas auf der Front und Rückseite und einen Rahmen aus Aluminium dazwischen. Es knarzt und wackelt nichts und dank abgerundeten Seiten vorne und hinten liegen beide sehr gut in der Hand.

Das Design ist fast identisch, wie ich finde. Beide haben oben und unten eine flache Seite, die Kamera ist an der gleichen Stelle und in beiden Fällen gibt es schlichte und auffällige Farben. Das ist ein klassischer Gleichstand.

PS: Das Note 10+ ist übrigens etwas höher und breiter als das P30 Pro, aber beide sind sehr groß, daher bekommt auch keines einen Punkt bei der Haptik.

  • Huawei P30 Pro vs. Samsung GN10+ = 1:1

Huawei vs. Samsung: Display

Beide haben ein OLED-Display und in beiden Fällen stammt es von Samsung Display, das P30 Pro besitzt jedoch ein kleineres Display (6,4 statt 6,8 Zoll) und es löst nicht mit QHD+ auf. Das stört mich aber ehrlich gesagt nicht.

Die Qualität ist bei beiden sehr gut, aber beim Note 10+ noch mal eine Ecke besser. Der Unterschied ist nicht gravierend, aber er ist sichtbar und auch das kleine Loch im Display wirkt für mich etwas moderner als die Notch. Es wäre für mich kein Kaufargument, aber trotzdem bekommt das Note den Punkt.

  • Huawei P30 Pro vs. Samsung GN10+ = 1:2

Huawei P30p Samsung Gn10 Test2

Huawei vs. Samsung: Software

Wer mich kennt und die Reihe verfolgt, der weiß: Ich bin kein Freund von EMUI, auch wenn die Oberfläche mit EMUI 9 deutlich angenehmer wurde. Ich war in der Vergangenheit auch kein Fan von TouchWiz und der Samsung Experience, aber ich würde das aktuelle One UI definitiv dem EMUI vorziehen.

Auch in diesem Fall ist das kein Kaufargument, da man Android auch sehr gut anpassen kann, aber ich habe hier die Benutzeroberfläche der Hersteller genutzt und da hat mir – rein subjektiv – die von Samsung besser gefallen. Bei der Performance habe ich übrigens keinen Unterschied gespürt.

PS: Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich weder One UI noch EMUI nutzen, entweder reines Android oder etwas Schlichtes wie OxygenOS sind meine Wahl.

  • Huawei P30 Pro vs. Samsung GN10+ = 1:3

Huawei vs. Samsung: Kamera

Das Setup bei beiden ist quasi identisch: Normale Kamera, Weitwinkel, Zoom und ToF-Kamera. Bei gutem Licht sieht man auch keine Unterschiede und ich finde beide machen sehr gute Fotos im Alltag. Doch wenn es um die Extras geht, dann hat Huawei die Nase für mich ganz klar vor Samsung.

Der Punkt geht an das Huawei P30 Pro, denn es macht die besseren Bilder bei schlechtem Licht und bietet einen besseren Zoom. Man sieht, dass Huawei einen größeren Sensor verbaut hat und ich hoffe wirklich, dass Samsung hier im nächsten Jahr mal mehr bei der Kamera im Galaxy-Flaggschiff macht.

  • Huawei P30 Pro vs. Samsung GN10+ = 2:3

Huawei P30p Samsung Gn10 Test4

Huawei vs. Samsung: Akku

Auf dem Papier hat das Note 10+ mit 4300 mAh zwar einen größeren Akku, aber Huawei holt aus den 4200 mAh im P30 Pro mehr heraus. Samsung verbraucht im Standby-Modus mehr Akku und am Ende des Tages komme ich mit dem P30 Pro länger aus. Ich habe das Note 10+ übrigens mit FHD-Auflösung genutzt.

Hinzu kommt, dass Huawei das Netzteil mit 40 Watt in den Lieferumfang packt und Samsung das Netzteil mit 45 Watt separat anbietet. Das ist nicht so wild, aber es ist eben ein netter Bonus, der am Ende dazu führt, dass der Punkt für mich in diesem Bereich ganz eindeutig an das Huawei-Flaggschiff geht.

  • Huawei P30 Pro vs. Samsung GN10+ = 3:3

Huawei vs. Samsung: Sonstiges

Das Samsung Galaxy Note 10+ besitzt Stereo-Lautsprecher, was ich bevorzuge, auch wenn der eine Lautsprecher vom Huawei P30 Pro sehr gut und besser als ein einzelner vom Note klingt. Beide haben einen Fingerabdrucksensor unter dem Display, der vom P30 Pro ist bei mir aber schneller und zuverlässiger.

Der Sensor von Samsung ist dafür etwas sicherer.

Beide haben die Option den Speicher zu erweitern, beiden haben keinen 3,5-mm-Anschluss mehr und beide haben keinen 3D-Gesichtsscanner. Dafür bevorzuge ich die Position vom Powerbutton beim P30 Pro, denn als Rechtshänder ist ein Powerbutton auf der linken Seite (Note) ein großer Nachteil für mich.

Huawei P30p Samsung Gn10 Test1

Irgendwie hat aber keines der beiden Modelle ein Highlight, welches mich jetzt zu einem Punkt bewegen würde, beide haben ein sehr gutes Gesamtpaket mit Qi, IP-Zertifizierung und was man eben so benötigt. Fehlt noch ein Feature.

Ich habe den S Pen im Note nicht vergessen, aber ich habe ihn ehrlich gesagt nicht wirklich genutzt. Am Anfang mal kurz und Notizen im Standby-Modus sind auch eine nette Sache, aber einen Stift benutze ich eher bei einem Tablet und benötige ihn nicht bei einem Smartphone. Daher kann ich dem Note auch keinen Punkt dafür geben (was ihr natürlich gerne anders sehen dürft).

  • Huawei P30 Pro vs. Samsung GN10+ = 4:4

Huawei vs. Samsung: Fazit

Ein Gleichstand macht es im Fazit nicht wirklich leicht, denn diese Reihe ist schon sehr subjektiv, aber bei einem Gleichstand entscheidet am Ende: Welches Gerät gefällt mir persönlich besser? Es ist das Huawei P30 Pro.

Grund: Die Kamera und Akkulaufzeit sind spürbar besser, als beim Note 10+, die Software und das Display im Umkehrschluss aber nicht so gravierend. Bei der Software kommt dazu, dass man Android sowieso optisch anpassen kann.

Huawei P30p Samsung Gn10 Test3

Anfang 2019 habe ich entschieden, dass auch in diesem Jahr der Preis nur eine kleine Rolle spielen wird, da ich das beste Smartphone und nicht das beste Preis-Leistung-Verhältnis suchen möchte, doch das P30 Pro ist schon etwas älter und deutlich günstiger, das dürfte bei vielen sicher auch eine Rolle spielen.

Was ich hier ignoriert habe: Die aktuelle Situation von Huawei. Das ist ein Thema, welches ich nicht einschätzen kann, aber ich glaube, dass sich das irgendwann einfach in Luft auflösen wird. Bisher hatte es noch keinen Einfluss auf die Geräte und Android 10 ist bereits als Beta für das P30 Pro erhältlich, daher habe ich die Ereignisse der letzten Monate in diesem Test nicht beachtet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Bowers & Wilkins PX5 und PX7 mit ANC vorgestellt in Audio

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen

Nokia 7.2 erscheint am 24. September ab 299 Euro in Deutschland in Smartphones