Instagram: IGTV ist offiziell, mit vertikalen Videos gegen YouTube

Igtv Kevin Systrom Header

Facebook möchte endlich eine Plattform für Videos haben und nun folgt der nächste Anlauf: IGTV soll vor allem YouTube etwas Druck machen.

Als Kevin Systrom, der Gründer von Instagram, gestern IGTV präsentierte, da kritisierte er im Vorfeld die aktuellen Videodienste, die es mobil gibt. Im Grunde gibt es nur einen großen Dienst, YouTube, und der wurde zwar nicht direkt erwähnt, aber die Grafiken auf dem Event waren eindeutig. Instagram möchte eine mobile Alternative sein.

Die Betonung liegt auf Alternative, denn IGTV (Instagram TV) ist voll auf Smartphones ausgerichtet. Es gibt eine eigene App, man kann Videos nur vertikal aufnehmen und schauen und im Grunde ist das Instagram Stories, nur mit einstündigen Videos.

Igtv Screens3

Instagram will euch Videos anzeigen, die euch interessieren könnten und nutzt dafür euren Account. Falls Personen, denen ihr folgt, dort aktiv sind, gibt es deren Videos natürlich auch bei IGTV zu sehen. Man will nicht, dass der Nutzer ewig nach Inhalten suchen muss, Instagram will „hochwertige“ Videos vorschlagen.

In der Pressemitteilung heißt es, dass IGTV „zum Lebensgefühl der Generation Mobile“ passt. YouTube ist nie als mobile Plattform entwickelt worden, hat sich mit der Zeit aber auch an mobile Nutzer angepasst. Facebook hofft nun, dass man mit einem mobilen Ansatz den Platzhirsch unter Druck setzen kann. Immerhin hat Instagram nun auch 1 Milliarde aktive Nutzer im Monat (YouTube hat fast doppelt so viele).

Igtv Screens1

Hat IGTV eine Chance? Facebook hat bei Instagram bisher öfter bewiesen, dass sie Dinge gut kopieren und teilweise besser als das Original machen können. Die Stories sind der beste Beweis, damit hat man quasi Snapchat ersetzt. Noch nicht komplett, aber ohne die Stories wäre Snapchat mittlerweile vermutlich größer.

Und wird man mit IGTV nun YouTube unter Druck setzen? Ich glaube es ehrlich gesagt nicht. Die Idee mit vertikalen Videos ist in der heutigen Zeit ja ganz nett, aber damit tritt man nicht gegen einen kleinen Underdog, sondern gegen einen doppelt so großen Konkurrenten an. Die kreativen Köpfe werden kaum von YouTube abwandern, es wird maximal doppelte Inhalte geben. Und ob sich viele diese Mühe machen?

Igtv Screens2

Das wird sich in den kommenden Wochen zeigen, ich habe mir die App mal installiert und bisher nur die bekannten YouTuber gesehen, die mal kurz Hallo gesagt haben. Wird da noch mehr kommen? Das liegt dann sicher auch am Erfolg der App. Falls es sich für sie lohnt und sie eine große Zielgruppe bekommen, warum nicht.

Für mich als Nutzer ist es aber so: YouTube bietet mittlerweile schon so viele Inhalte, dass ich nicht glaube beim mobilen Surfen dann am Ende noch IGTV zu besuchen. Für die Menschen, die nicht genug konsumieren können, aber sicher eine gute Plattform, denn IGTV ist eine weitere App, die euch am Smartphone beschäftigt hält.

IGTV
Preis: Kostenlos
IGTV
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.