Die IKEA Kamera (Video)

News

Etwas Pappe, eine Kunststofflinse, ein USB-Anschluss und zwei AAA-Batterien und fertig ist die IKEA Kamera. Was erstmal wie ein Spaß oder eine reine Bastelei ausschaut, ist wirklich eine funktionsfähige Kamera, soll aber  nicht wirklich bei IKEA in den Verkaufsregalen landen. Bis zu 40 Fotos kann man mit der Papp-Knipse dann aufnehmen und und das sogar mehrfach, denn über einen Reset-Knopf lässt sich der interne Speicher auch leeren. Witzige Idee, irgendwie auch schräg und für Regenwetter leider gänzlich ungeeignet.


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.