IKEA Symfonisk: IKEA und Sonos zeigen neuen WLAN-Lautsprecher

Ikea Sonos Symfonisk Header

IKEA und Sonos arbeiten seit einer Weile zusammen und bald gibt es auch das erste Produkt dieser Partnerschaft: Den IKEA Symfonisk WLAN-Lautsprecher.

Hinweis: Die Bild in diesem Beitrag zeigt KEINEN Prototypen, das war ein Fehler von IKEA. Weitere Details und Bilder von IKEA Symfonisk findet ihr in diesem Beitrag.

Ende 2017 haben IKEA und Sonos verkündet: Man arbeitet nun zusammen. Man verriet zwar nicht welche Produkte man gemeinsam entwickeln wollte, doch Sonos ist nun mal für WLAN-Lautsprecher bekannt, daher lag ein solcher auch auf der Hand.

Nun wurde der IKEA Symfonisk offiziell vorgestellt und IKEA erweitert damit das eigene Lautsprecher-Portfolio, welches bisher nur aus Bluetooth-Lautsprechern besteht. Im Moment fehlen jedoch noch Details zum Produkt, denn es wird erst irgendwann in der Zukunft kommen. Noch ist der Speaker ein Prototyp und kein marktreifes Produkt.

Genau genommen funktionieren diese Lautsprecher noch nicht mal, es sind derzeit nur Designkonzepte, die auf den Democratic Design Days in Schweden gezeigt wurden.

IKEA Symfonisk: Mit Sonos kompatibel

Eine Frage werden sich jetzt aber sicher viele stellen: Kann man die Lautsprecher von IKEA in das Sonos-System integrieren? Ja. Wobei unklar ist wie das am Ende genau aussieht, Sonos wird wohl kaum sein Branding dafür verkaufen. Ich denke eher es wird eine IKEA-App geben, in die man die Sonos-Lautsprecher packen kann.

Details dazu werden noch folgen, die Lautsprecher sollen auch mit den Lampen von IKEA zusammenspielen. Hier könnte es ebenfalls spannend werden.

Ebenfalls offen: Gibt es ein entsprechendes Mikrofon für einen Assistenten, Sonos hat seit dem Play One immerhin Alexa im Angebot und bei den smarten Lampen kann man bei IKEA auch Alexa und Google nutzen. Auch offen: Gibt es Dinge wie AirPlay 2 oder Google Chromecast? Dann wäre der Lautsprecher noch interessanter.

IKEA zeigt jedenfalls, dass man nach dem „Home“ nun auch an das „Smart Home“ der Kunden denkt und man packt nicht einfach nur andere Produkte ins Sortiment, man entwickelt diese – wie es bei IKEA nunmal Standard ist – selbst.

Ich bin auf das WLAN-System von IKEA gespannt, optisch ist das erste Produkt jetzt zwar nicht so mein Fall, aber spannend wird meiner Meinung nach sowieso der Preis, den IKEA am Ende ausruft. Man wird sicher günstiger als Sonos selbst sein.

Falls ihr euch die Präsentation der Lautsprecher anschauen wollt, dann könnt ihr das in diesem Video anschauen. Interessant wird es in etwa ab Minute 26.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.