imo Messenger bekommt neue Webversion mit WebRTC-Videochat

Dienste

Der Messenger imo hat eine komplett neue Webversion spendiert bekommen, welche nicht nur mit einer frischen Optik punkten kann, sondern auch nativen WebRTC-Videochat bietet.

Die neue Optik ist ansprechend, bietet aber nichts, was man nicht schon mal gesehen hat. Im Grunde erinnert der Aufbau und die Farben nun an die mobilen Apps von imo. Auf großen Bildschirmen nervt es etwas, dass sich die einzelnen Chatfenster nicht mehr abdocken lassen, zudem hat man anscheinend die Kontaktgruppen gekickt. Nachdem der Skype-Support vor einer ganzen Weile aus imo rausgeflogen ist, bietet man nun selbst nativen Videochat an, der in allen Browsern mit WebRTC-Support funktionieren sollte. Wer sich die neue Verison anschauen möchte, findet diese unter imo.im, aber auch die alte Version ist unter o.imo.im weiterhin online.

Quelle imo


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.