Instagram: Autoplay-Videos nun mit Ton, wenn einmal aktiviert

Am Wochenende habe ich eine Veränderung bei Instagram festgestellt: Ein Video, welches automatisch abgespielt wurde, hatte auf einmal auch Ton.

Diesen hatte ich bei diesem Video allerdings nicht angestellt und ich hatte schon die Befürchtung, dass Autoplay-Videos bei Instagram nun alle Ton besitzen. Bei einem Autoplay-Video ist der Ton für mich ein K.O.-Kriterium und selbst Unternehmen wie Google haben diesem Trend bereits den Kampf angesagt.

Doch wie sieht es bei Instagram aus? Hier geht man nur einen halben Schritt nach vorne. Der Ton bei Autoplay-Videos kommt laut TechCrunch nur, wenn man diesen bei einem Video aktiviert hat. Aktiviert ihr also den Ton bei einem Video in eurer Timeline, dann ist dieser automatisch bei allen anderen Videos an.

Der Ton ist dann bis zum Ende an und öffnet ihr die App erneut, dann ist dieser wieder deaktiviert. Es ist ein durchaus smarter Kompromiss, mit dem viele gerade noch so leben können. Es ist aber eine Funktion, die voll auf Werbeunternehmen ausgerichtet ist und das Netzwerk für mich wieder ein kleines Stück unattraktiver macht. Solche Änderungen sind verständlich, Facebook will immerhin Geld damit verdienen, aber sie sind aus Sicht der Nutzer eben auch ärgerlich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.