Instagram Bolt vorgestellt

Bolt

Das zu Facebook gehörige Foto-Netzwerk Instagram hat mit Bolt eine neue Messenger-App veröffentlicht, welche sich wohl als Alternative zu dem in den USA recht beliebten Snapchat versteht.

Facebook selbst hatte kürzlich mit Slingshot eine App mit ähnlichem Ansatz vorgestellt. Das Programm soll in Kürze für Android sowie iOS weltweit verfügbar gemacht werden. Derzeit ist Bolt allerdings nur in wenigen Ländern online, damit Instagram nach eigenen Angaben einen sanften Start hinlegen kann, bei dem eventuell vorhandene Probleme direkt gefixt werden können. Die Einträge in den jeweiligen Software-Shops können bereits eingesehen werden.

instagram-bolt-features 1

Mit Bolt lassen sich Bilder und Videos an Kontakte versenden, die dann wiederum mit eigenen Bildern, Videos oder Text antworten können. Die Kontaktliste wird über die Telefonnummern der Nutzer erstellt. Im Gegensatz zu Instagram Direct lassen sich die Medien bisher nur an eine Person senden, zudem ist die Kontaktliste derzeit noch auf 20 Personen begrenzt.

Instagram beschreibt die Funktionen von Bolt wie folgt:

  • Durch einmaliges Tippen nimmst du ein Foto oder Video auf. Sobald du deinen Finger anhebst, wird es gesendet.
  • Fotos und Videos sind immer unbearbeitet, damit deine Freunde die Welt mit deinen Augen sehen können.
  • Fotos und Videos können ganz einfach aufgenommen werden.
  • Du kannst deinen Freunden mit SMS, Fotos oder Videos antworten, indem du beim Navigieren vor- und zurückgehst.
  • Du kannst Fotos ganz einfach mit einem Wisch versenden.
  • Deine 20 Favoriten lassen sich in der von dir gewünschten Reihenfolge anordnen.
  • Registriere dich mit deiner Telefonnummer. Eine E-Mail-Adresse ist nicht erforderlich.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Die App schaut optisch erstmal ganz nett aus, klingt aber (wieder mal) nach altem Wein in neuen Schläuchen, der zumindest mich persönlich null reizt. Entweder bin ich zu alt für diese Art von Kommunikation, oder ich habe einfach einen Trend verpasst?

Quelle techcrunch

instagram-bolt 2

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.