iOS 11: Screen Sharing funktioniert mit TeamViewer

Hardware

Mit iOS 11 hält eine native Möglichkeit zur Bildschirmaufzeichnung Einzug. Auch externe Apps können diese Funktion nutzen, zum Beispiel für Screen Sharing. 

Remote-Support per Live-Sreencast für iPhones und iPads funktioniert seit iOS 11 nun auch mit TeamViewer, allerdings nur in eine Richtung. Das ist mehr, als bisher möglich war, von daher durchaus interessant. Mit TeamViewer haben Nutzer also Remote-Echtzeitzugriff auf den iOS-Gerätebildschirm von ihrem Desktop oder Mobilgerät aus.

Screen Sharing auf iOS-Geräten funktioniert ähnlich wie die Remote-Verbindung mit anderen Mobilgeräten über TeamViewer. Ist die QuickSupport-App für iOS von TeamViewer auf dem entfernten Gerät installiert, drückt der Nutzer das Symbol zur Bildschirmübertragung und folgt den Anweisungen.

Preis: Kostenlos

Technsich läuft das Ganze ziemlich simpel ab. Im Submenü der Bildschirmaufzeichnung kann unter iOS nämlich das Ziel der Bildschirmaufzeichnung gewählt werden. Dort statt der normalen Galerie einfach TeamViewer aktiveren und los geht es.

Dann gibt die Gegenseite den angezeigten Code ein und kann in Echtzeit verfolgen, was auf dem iOS-Gerät gemacht wird. Gesteuert werden kann das iOS-Gerät allerdings nicht.

Das iOS-Screen Sharing ist für alle TeamViewer-Nutzer bis zum 30. Oktober 2017 kostenlos verfügbar.

via @TeamViewer


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.