Marktgeschehen

iOS 7 ist nicht von Android abgekupfert

apple_ios_7_header

Es ist das übliche Szenario nach einer WWDC und der Ankündigung einer neuen iOS-Version: Es wird nach Elementen gesucht, die Apple möglicherweise irgendwo bei der Konkurrenz geklaut haben könnte.  Ganz egal was, sobald es auch nur eine ähnliche Optik hat, wurde es geklaut. Warum? Weil man von Apple immer wieder behauptet, dass sie vor ein paar Jahren (2007) einen neuen Standard gesetzt haben und man jetzt anscheinend beweisen will, dass sie der Industrie auch nur noch hinterher rennen.

Ich habe das Geschehen bisher immer mit einem gewissen Unterhaltunsfaktor verfolgt, polarisieren kann jeder und Dinge wie diesen Blog-Post von Droid-Life aufwärmen ist nicht schwer. So wirklich will sich damit aber wohl keiner auseinander setzen, aufregen lautet die Devise. Wenn ich mir die Punkte von Droid-Life so anschaue, stelle ich aber auch ziemlich schnell fest, dass ich alle Elemente schon vorher irgendwo gesehen habe. Und das nicht bei Android, manche Punkte waren schon lange vor der ersten Version von Android (und erst Recht Jelly Bean) ein Standard in dieser Industrie.

Es gibt immer mal wieder Unternehmen, die etwas komplett Neues wagen und gewohnte Elemente über den Haufen werfen. Bis auf Microsoft mit Windows Phone hat das in den letzten Jahren aber niemand getan. Natürlich gibt es hier und da Funktionen, die es ein bisschen früher in die Standard-Version von Android geschafft haben, die Toggles für Wlan und Bluetooth zum Beispiel, aber die wurden auch nicht mit Android das erste Mal vorgestellt. Solche Funktionen habe ich schon damals mit Symbian auf dem Nokia N95 genutzt. Ist Google deswegen eine „Copycat“? Nein.

ios_7_header

Es ist ein logischer Prozess der da momentan stattfindet, denn die Standards wurden vor ein paar Jahren (vielleicht auch 2007 mit der Einführung des ersten iPhone von Apple) geschaffen und jetzt gleichen sich die Oberflächen doch irgendwo an. Und das müssen sie auch, denn die Nutzer wollen bestimmte Funktionen (z.B. ein Bereich für Benachrichtigungen) nun einfach mal. Und nach Android und iOS, wird auch Microsoft mit Windows Phone hier früher oder später nachziehen. Da bin ich mir sicher.

Ich könnte die Liste der Vergleiche lange weiterführen, mache es aber nicht. Ich habe einfach nur das Gefühl bekommen, dass viele nach einer solchen Meldung einfach gerne mal polarisieren wollen. Android-Nutzer sehen ihr OS natürlich gerne als überlegen an und es gibt vielen anscheinend ein gutes Gefühl, wenn sie eine Funktion, die Google selbst irgendwo nach gebaut hat, auf einmal auch bei Apple sehen. Ein weiterer Vergleich wäre zum Beispiel Multitasking, doch wenn man hier einen Vergleich mit anderen ziehen will, dann nicht Android. Ich würde hier vielleicht noch MeeGo, aber dann doch eher webOS als erstes OS mit dieser Möglichkeit und Optik nennen.

Automatische Updates, ein neues Menu zum Teilen, richtiges Multitasking, ein Sprachassistent, eine hübsche Wetter-Applikation, das alles haben wir schon mal gesehen und das gibt es nicht erst seit Android oder iOS. Ich bin froh, dass Apple endlich im Jahr 2013 angekommen ist und diese ganzen Dinge in iOS 7 eingebaut hat, die woanders (vielleicht seit Jahren) ein Standard sind. Die 7. Generation von iOS ist nicht wegen der komplett neuen Optik, sondern den vielen kleinen Details endlich ein iOS, wie es sein sollte. Mal von ein paar wirklich hässlichen Icons abgesehen. Aber das ist am Ende natürlich nur eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung