iPad Air 2: Höhere Auflösung und mehr Arbeitsspeicher?

Apple iPad Logo Header

Apple hat die Presse nächsten Donnerstag zu einem Event eingeladen, auf dem man uns wahrscheinlich eine neue iPad-Generation zeigen wird. Zum größeren Modell, dem iPad Air, gibt es jetzt zwei frische Gerüchte.

In etwas weniger als einer Woche ist es soweit, dann wird Apple sein zweites Event in diesem Halbjahr abhalten und hat neben neuen Macs wohl auch zwei neue iPads mit dabei. Das iPad Air dürfte pünktlich zum Weihnachtsgeschäft einen Nachfolger bekommen, der nicht nur ein leicht überarbeitetes Design, sondern auch einen Fingerabdrucksensor besitzen soll. Erst diese Woche gab es hier im Blog ein paar Bilder und auch ein Video der neuen Generation.

Doch das ist noch nicht alles, das neue iPad Air könnte auch die doppelte Menge an Arbeitsspeicher bekommen. 2 statt 1 GB RAM sind wahrscheinlich, was auch ein Foto beweisen soll. Ich habe das schon mehrmals gesagt und halte es für sehr wahrscheinlich, bin dann aber auch mal gespannt, ob sich das im Alltag bemerkbar macht. Der geringe Arbeitsspeicher ist nämlich einer der wenigen Kritikpunkte, die ich beim aktuellen iPhone 6 habe. Ob die doppelte Menge einen Unterschied macht, werden wir ja aber vielleicht bald sehen.

iPad Air 2 RAM

Neues RAM-Modul für das iPad Air 2

Interessant ist auch, dass es in der neuen Beta von iOS erste Hinweise auf eine neue Auflösung für das iPad gibt. Das aktuelle iPad Air hat eine Auflösung von genau 2048 x 1536 Pixel und eine Pixeldichte von 264 ppi. Apple spricht hier bereits von einem Retina-Display, daher würde es mich wundern, wenn man die Auflösung weiter erhöhen würde. Wie beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus könnte es aber auch sein, dass man auch hier zu „Retina HD“ wechseln will.

Ich habe mir in diesem Jahr eigentlich vorgenommen kein neues iPad Air zu kaufen, da ich mit der aktuellen Generation sehr zufrieden bin. TouchID bei einem Tablet vermisse ich bis jetzt nicht, das Air ist sehr schnell und auch sonst gut ausgestattet. Die aktuellen Gerüchte machen eine neue Generation so langsam aber interessant, denn das Update scheint größer als gedacht zu werden. Ich habe hier ja mehr mit einem Schritt wie vom iPad 3 zum iPad 4 gerechnet. Aber warten wir erst mal den kommenden Donnerstag ab.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.