iPad Pro: Gerüchte zum großen iPad

Apple iPad Logo Header

Apple soll an einem großen iPad arbeiten, welches das aktuelle Lineup aus Air und Mini im nächsten Jahr noch unterstützten dürfte. Dieses so genannte Pro-Modell soll vor allem mit einem größeren Display glänzen.

Alles fing mit einem 9,7 Zoll großen iPad im Jahr 2010 an. Treibende Kraft in der Entwicklung des Tablet-Computers war Steve Jobs, der damals von der perfekten Größe bei der ersten Generation sprach. Lange Zeit dementierte man ein weiteres Modell, bis es dann im Jahr 2012 folgte. Die Verkaufszahlen der iPads schwächelten zuletzt, doch Tim Cook ist sich sicher, dass das iPad eine tolle Zukunft hat. Gut möglich, dass er bei dieser Aussage schon an ein Modell dachte, welches wir bisher noch gar nicht kennen: Das iPad Pro.

Laut Mac Otakara, die eine durchaus gute, aber nicht perfekte, Quelle für so ein Gerücht sind, soll ein solches Modell in Arbeit sein. Eigentlich wollte man es schon im Weihnachtsgeschäft 2014 anbieten, doch die hohe Nachfrage nach den neuen iPhones reicht Apple derzeit aus. Das Projekt wurde erst mal hinten verschoben. Das könnte sich aber im nächsten Jahr ändern, denn dann soll das iPad Pro das Lineup, das aus iPad Air und iPad mini besteht, erweitern.

iPad Pro Sketch

Das größere iPad soll mit einem 12,2 Zoll großen Display ausgestattet und in etwa so dick wie die aktuellen iPhones sein. Das wären knapp 7 Millimeter, so dünn wie ein iPad Air wird es also nicht. Eine Besonderheit sollen außerdem die Stereo-Lautsprecher auf der Frontseite sein. Bei Mac Otakara hat man noch eine Zeichnung veröffentlicht, bei der aber eher unklar ist, was wir hier genau sehen. Ich wollte euch diese aber natürlich nicht vorenthalten, solltet ihr eine Idee haben, hinterlasst uns doch einfach einen kurzen Kommentar.

Für ein solches Modell spricht auch der Hinweis auf ein iPad mit einer höheren Auflösung, bei der wir erst dachten, dass diese im neuen iPad Air zum Einsatz kommen könnte. Mit dem iPhone Plus hat Apple dieses Jahr schon gezeigt, dass man bereit ist neue Wege zu gehen und sich dem Trend anzupassen, ich könnte mir also gut vorstellen, dass man auch im Tablet-Markt auf so einen Schritt vorbereitet ist. Ein größeres Display macht hier aber noch nicht den Unterschied, Apple müsste die Software auch an das große Display anpassen.

Für mich persönlich ist 10 Zoll die optimale Displaygröße bei einem Tablet, es gibt aber genug Einsatzmöglichkeiten, in denen ein noch größeres Display von Vorteil wäre. Das dachten sich in diesem Jahr immerhin auch schon Samsung und Microsoft. Solche Tablets sind zwar nicht unbedingt für den Massenmarkt geeignet, dürften aber dennoch eine Zielgruppe haben. Solltet ihr zu dieser gehören, schreibt uns doch mal in den Kommentaren, warum ihr ein 12+ Zoll großes Display in einem Tablet benötigt. Das würde uns mal interessieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.