iPad revolutioniert den Netbook- und Konsolenmarkt

Eine interessante Meldung erreicht uns heute durch den Finanzdienstleisters Morgan Stanley. Demnach hat das iPad signifikante Auswirkungen auf verschiedene Marktsegmente der Unterhaltungselektronik.

Der bisher boomende Markt für Netbooks ist demnach in den USA fast völlig eingebrochen. Noch im Sommer 2009 konnte man Zuwachsraten von bis zu 641% verbuchen. Verlor dann aber schon an Kunden. Zum Weihnachtsgeschäft erholte sich der Markt ein wenig, doch mit der Vorstellung des iPads gingen die Zuwachsraten noch weiter in den Keller. Im April, dem Monat, indem das iPad veröffentlicht wurde, gab es gar nur noch 5% Wachstum.

Ob dieser Einbruch allein auf das iPad zurück zuführen ist, ist natürlich nicht klar darstellbar. So zeigt sich schon vorher ein Schwund, aber die Entwicklung nach der Vorstellung des iPads ist schon sehr beachtlich. Apple hat scheinbar doch ein Produkt entwickelt, dass sich unterhalb des Notebook positioniert, dem Segment, indem auch das Netbook angesiedelt ist. Aber auch im eigenen Lager wildert das iPad.

So ist auch der iPod Touch betroffen, dessen Nutzer nach den Nutzern von mobilen PCs die zweitgrößte Gruppe für mögliche iPad-Käufer darstellen. Danach folgen Desktop-PCs, für die sicherlich ein iPad nur Ergänzung darstellt, eBoook-Reader und Spielkonsolen. Das Konzept von Apple, das iPad nicht nur als eines der Geräte zu positionieren, scheint aufzugehen. Das iPad kann scheinbar seinen Siegeszug noch weiter fortzusetzen in der nächsten Zeit. Die Zahlen von schon jetzt über einer Million verkauften iPads sind beachtlich. Das Ende des Monats wird sehnsüchtig erwartet. Was dann passiert weltweit? Schafft es ein Konkurrent da überhaupt mitzuhalten?

(Prozentsatz der potentiellen Kunden, die anstelle der Produkte ein iPad kaufen wollen)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.