Das iPhone 6 und der Einhandmodus

iPhone 6 Einhandmodus Header

Apple hat mit dem iPhone 6 und iPhone 6 Plus zwei neue und vor allem größere Displaygrößen eingeführt. Diese dürften vor allem für Nutzer mit kleinen Händen ein Problem sein. Doch man hat eine Lösung parat.

Das Display des iPhone 6 ist größer, endlich. Oder? Nicht alle sind sich hier im Moment einig, denn, das große Plus-Modell mit seinen 5,5 Zoll mal außen vor gelassen, 4,7 Zoll sind ein großer Schritt von den 4 Zoll im iPhone 5s. Sowohl das Display, als auch das Gerät sind deutlich größer geworden, das sieht man auch in den ersten Hands-On-Videos ganz gut. Das ist ein Problem und das weiß auch Apple, die übrigens mal mit diesem Video hier Werbung machten.

Und auch Samsung und HTC liesen es sich gestern natürlich nicht nehmen einen kleinen Seitenhieb zu verteilen. Beide hatten wohl schon im Vorfeld ihre PR-Leute knobeln lassen und hatten passend zur Ankündigung direkt einen Tweet parat. Samsung bewirbt darin das Galaxy Note 4 und HTC das One M8.

Auf das größere Display wollte man aber nicht verzichten und, ich wiederhole mich gerne, auch wenn 4,5 Zoll im kleinen Modell durchaus gereicht hätten, so entschied man sich für 4,7 Zoll. Hinzu kommt eine relativ große Frontseite. Was macht man also, wenn man kleinere Hände hat und nicht an die obere Seite des Displays kommt? Apple hat hierfür eine passende Lösung parat.

Die Funktion nennt sich bei uns Einhandmodus, oder „Reachability“ auf der englischen Produktseite. Zwei kurze Tipper auf die Hometaste und das ganze Display „rutscht“ nach unten. Die Taste darf man dabei nicht drücken, man muss sie nur zwei mal leicht berühren. Auf der Produktseite für das iPhone 6 hebt Apple das sogar als Feature hervor und beschreibt es so:

Streichgesten in iOS funktionieren flüssiger auf dem nahtlosen Gehäuse, sodass sich das iPhone einfach mit einer Hand bedienen lässt. Mit neuen Features wie dem Einhandmodus kannst du das größere Display auch flexibler nutzen. Drück zweimal auf die Hometaste und die ganze Displayanzeige verschiebt sich nach unten, näher an deinen Daumen. Und um schnell in Safari oder Mail zu navigieren, streichst du auf dem Display von links nach rechts, um rückwärts zu navigieren, oder von rechts nach links, um vorwärts zu navigieren.

Zugegeben, eine optimale Lösung ist das nicht, aber es ist eine. Bei 4,7 Zoll braucht das vielleicht nicht jeder, bei 5,5 Zoll wird es aber interessant sein, da das Gerät wirklich sehr groß ist. Andere Hersteller wie Samsung haben bei ihren ganz großen Geräten übrigens ähnliche Lösungen wie Apple entwickelt. Mich würde ja mal von euch interessieren, ob dieser neue Einhandmodus, den Apple hier eingebaut hat, eine optimale Lösung für das iPhone 6 ist?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung