Mujjo: Leder Case für das iPhone 7 im Test

Seit knapp einer Woche begleitet mich das neue iPhone 7 in Schwarz und seit Beginn der Woche habe ich es in eine Lederhülle von Mujjo gepackt.

Es ist nicht mein erster Kontakt mit Mujjo, doch ich habe das kleine Unternehmen lange Zeit nicht mehr auf dem Schirm gehabt. Letzte Woche habe ich aber überlegt, wie ich denn das iPhone 7 schützen möchte. Beim iPhone 6 nutzte ich ein extrem dünnes Case, beim iPhone 6s größtenteils eine dbrand-Folie, beim iPhone 7 war ich mir allerdings noch unsicher. Eine Lederhülle hatte wieder ihren Reiz.

mujjo-iphone-7-leather-case-test5

Das letzte Mal, als ich ein Smartphone in Leder gepackt habe, war beim iPhone 5s, hier war es das braune Case von Apple selbst und damit war ich sehr zufrieden. Vor allem, da es mit der Zeit „gealtert“ ist und bis heute wirklich gut aussieht (mein Dad nutzt das Gerät immer noch mit dem Case). Auf der anderen Seite gefällt mir das neue Schwarz so gut, dass ich das iPhone eigentlich nicht in ein Case packen will.

In den kommenden Wochen werde ich mir daher vielleicht mal ein paar Lösungen anschauen und diese im Alltag testen. Komplett nackt geht jedenfalls nicht, da das iPhone immer noch viel zu rutschig ist. Optisch eines der schönsten Geräte, aber die Haptik ist wegen der glatten Oberfläche eben leider immer noch miserabel.

Den Anfang macht das neue „Leather Case“ von Mujjo, welches mir für einen Test vom Hersteller zugeschickt wurde. Dazu möchte ich ein paar Worte verlieren.

mujjo-iphone-7-leather-case-test4

iPhone 7: Mujjo Leather Case im Test

Das iPhone lässt sich relativ schnell in das Case packen und entfernen. Trotzdem würde ich das nicht regelmäßig machen, denn ich hätte Angst, dass das für Kratzer am Rand sorgt. Ein paar Wechsel sind nicht weiter schlimm, doch das Case ist nicht für den regelmäßigen und schnell Wechsel geeignet.

Das liegt daran, dass es nicht nur aus Leder besteht. Im Grunde ist es ein Case aus Plastik. Die innere Rückseite ist gefüttert, das ist schön, die Kanten sind jedoch aus Plastik. Die Kanten sind leider sehr hart und nicht abgerundet. Das Case fühlt sich in der Hand auch nicht so hochwertig an, wie es erst aussieht.

mujjo-iphone-7-leather-case-test2

Der zweite Blick enttäuscht etwas. Die dezente Rückseite aus Leder ist gelungen, doch das Plastik an den Kanten ist im Alltag zu spüren und sichtbar. Wie gesagt, das ist im Grunde eine Plastikhülle, die einen Bezug aus Leder bekommen hat.

Ich bevorzuge Lederhüllen, die komplett aus Leder sind. Bietet vielleicht nicht so viel Schutz, fühlt sich aber hochwertiger an. Was mir ebenfalls negativ aufstößt, sind die vielen Öffnungen an den Seiten. Sei es auf der oberen und unteren Seite, oder für die Tasten an den Seiten. Irgendwie gibt das kein stimmiges und symmetrisches Bild für mich ab. Das mag kleinlich wirken, ist beim Mujjo-Case aber der Fall.

mujjo-iphone-7-leather-case-test1

Günstiger, als das Apple-Case

Das Case passt allerdings sehr gut, es wurde optimal an das iPhone 7 angepasst und das Loch auf der Rückseite besitzt die richtige Größe für die Kamera. Der Preis liegt bei 40 Euro im Online Shop des Herstellers. Da es noch sehr neu ist, wird es noch nicht auf Amazon angeboten, dort bekommt man nur das 6s-Case.

40 Euro ist eine Ansage. Das sind zwar 15 Euro weniger, als Apple für sein Case möchte, doch das Case von Apple ist, von der Öffnung unten, rundum geschlossen und besteht nur aus Leder. Ich habe die Apple-Lederhülle für das iPhone 7 aber noch nicht getestet. Werde ich vielleicht demnächst tun, habe viel Gutes gehört.

Ich habe mir die Frage gestellt: Ist das Case von Mujjo, welches es in mehreren Varianten (z.B. mit Kartenhalter auf der Rückseite) und in Schwarz und Braun gibt, eine Lederhülle, wie ich sie mir vorstelle? Die Rückseite kommt dem nahe. Sie fühlt sich gut an und ist dezent. Doch es gibt zu viele Kritikpunkte und am meisten haben mich die harten Plastikkanten auf der Frontseite gestört. Die sind unbequem und sehen nicht hochwertig aus. Für mich der entscheidende Punkt gegen das Case.

mujjo-iphone-7-leather-case-test3

Das Fazit nach einer Woche mit dem Mujjo fällt leider negativ aus. Es füllt aber eine Lücke: Es ist hochwertiger, als die meisten Plastikhüllen und günstiger, als das Case von Apple. Außerdem ist es sehr stabil und dürfte, das habe ich natürlich nicht getestet, einen ordentlichen Schutz für die Rückseite des Gerätes bieten.

Mein Fall ist das Mujjo Leather Case für das iPhone 7 jedoch nicht, da es für mich zu viele Plastikelemente besitzt. Trotzdem werde ich es weiter nutzen und schauen, ob es gute Alternativen gibt. Das Case von Apple steht natürlich auch auf der Liste. Falls ihr eigene Vorschläge (oder Fragen) habt, dann ab in die Kommentare damit.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.