iPhone 6: RAM-Gerüchte und ein NFC-Chip

Hardware

Heute machte eine Meldung die Runde, dass die neue iPhone-Generation mit nur einem GB Arbeitsspeicher ausgestattet sei. Doch die Meldung ist sehr kritisch zu betrachten, wie 9TO5Mac jetzt herausgefunden hat.

Ein Dokument aus Asien sollte heute beweisen, dass Apple weiterhin nur 1 GB Arbeitsspeicher im neuen iPhone verbauen wird. Eine Meldung, die nicht für positive Presse sorgte, immerhin wäre es so langsam Zeit für ein Upgrade. Es stellte sich nun heraus, dass die Information durchaus legitim sein könnte, wir hier aber nicht die Menge des Arbeitsspeichers sehen. Vielmehr soll hier die Menge des internen Speichers, auf dem iOS installiert ist, zu sehen sein.

Es bleibt also weiterhin offen, ob Apple im iPhone 6 nur 1 GB Arbeitsspeicher verbaut hat, oder ob das neue Modell ein Upgrade bekommen wird. Doch das Dokument nannte auch einen Chip mit der Bezeichnung PN65V. Hier könnte es sich um einen NFC-Chip von NXP handeln. Diese Meldung ist für uns nicht neu, es gab vor ein paar Wochen das Gerücht über einen möglichen NFC-Chip.

quelle 9to5mac


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.