iPhone 6s: Benchmark spricht von 2 GB Arbeitsspeicher und Tri-Core-Prozessor

iPhone 6 Header

Nur noch wenige Wochen bis zur Präsentation des neuen iPhones und so kommt es, dass wir mal wieder ein Gerücht zur Ausstattung haben. Es gibt ein Benchmark-Ergebnis, welches Details zur Hardware liefert.

Bei Apple läuft es in der Regel so ab: Alle zwei Jahre gibt es einen großen Schritt beim iPhone, zum Beispiel beim iPhone 4, iPhone 5 und iPhone 6. In den Jahren dazwischen gibt es Feintuning. Aktuell haben wir so ein Jahr, denn das iPhone 6s steht an. Hier schraubt Apple oftmals an der Performance und macht das iPhone schneller. Das dürfte auch in diesem Jahr wieder so sein.

Glaubt man einem aktuellen Benchmark, dann wird uns beim Apple A9, dem neuen Prozessor, ein Chip mit drei Kernen erwarten. Beim A8 sind es aktuell noch zwei Kerne. Unterstützt wird dieser wohl von 2 GB Arbeitsspeicher, was meiner Meinung nach auch endlich mal bitter nötig wird beim iPhone. Man kommt zwar auch mit 1 GB aus, im Jahr 2015 dürfen es aber auch 2 GB sein.

Ach, und weil wir gerade dabei sind: Heute gab es das wilde Gerücht, dass das neue iPhone am 18. September in den Verkauf gehen soll. Da das Event am 9. September stattfindet (dieses Datum ist noch nicht bestätigt, aber gilt als sehr sicher) ist das logisch. Vorverkauf vermutlich wieder am Freitag nach dem Event, also ab dem 11. September und Verkauf dann eine Woche später.

Alleged-Apple-iPhone-6s-prototype-is-benchmarked

via phonearena quelle mydrivers (chin.)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.