iPhone 7: Lightning-auf-Klinke-Adapter soll Lieferumfang beiliegen

Im Zuge der Gerüchte, dass Apple beim iPhone 7 auf den Klinkenstecker verzichten könne, wurde bislang davon ausgegangen, dass der kalifornische Hersteller die eigenen EarPods mit einem Lightning-Anschluss versehen wird. Nun tauchen jedoch Gerüchte auf, die besagen, dass neben den normalen 3,5mm-Kopfhörern lediglich ein Klinke-auf-Lightning-Adapter beiliegen wird.

Können bislang noch alle Kopfhörer an jedem Smartphone, Tablet und PC verwendet werden, steuern wir momentan in eine Zukunft, in der das Siegel „Made for iPhone“ eine neue Bedeutung erlangen wird. Sollte Apple das iPhone 7 nämlich nur noch mit einem Lightning-Port ausstatten und auf die Klinkenbuchse verzichten, dürften deutlich mehr Kopfhörer mit einem Lightning-Stecker erscheinen. Android-Nutzer benötigen dahingegen zukünftig Kopfhörer mit USB Typ C und alte Modelle werden nur noch mit einem Adapter am iPhone funktionieren.

Ging man bislang noch davon aus, dass ein solcher dem iPhone 7 nicht beiliegen wird, spricht die japanische Webseite Macotakara nun davon, dass Apple sein Smartphone mit einem Klinke-auf-Lightning-Adapter ausliefern wird. Außerdem werden natürlich auch wieder die bekannten EarPods mit im Paket liegen, doch angeblich ohne integrierten Lightning-Port. So sollen lediglich die bereits erhältlichen Modelle mit 3,5mm-Anschluss mit dabei sein.

Da ein solcher Schritt seitens Apple wenig Vertrauen in die eigenen Pläne und Technologien vermitteln würde, gehe ich aktuell davon aus, dass dieses Gerücht nicht der Wahrheit entspricht. Einen beiliegenden Adapter halte ich dahingegen für möglich. Wobei man für spezielles Zubehör auch nachträglich gutes Geld verlangen könnte, was bei Apple ebenfalls nicht unwahrscheinlich ist.

Quelle: Macotakara via: 9To5Mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.