iPhone 7 (Plus): Keine Überraschung beim Namen

Apple wird in ein paar Wochen ein neues iPhone vorstellen und soll sich hier für die bewährte Strategie entschieden haben: Das neue Modell heißt…

… iPhone 7. Hinzu kommt ein iPhone 7 Plus. Es wird also kein Pro und auch keinen komplett neuen Namen geben, so Macotakara. Hier wurde in den letzten Wochen ein bisschen spekuliert, da sich das Design nicht großartig ändern soll. Daher sind einige von einem iPhone 7SE (es gab viele Vorschläge im Netz) ausgegangen.

Wie es dann im nächsten Jahr aussehen wird, bleibt abzuwarten und ist vermutlich noch nicht mal bei Apple entschieden. 2017 soll es keine S-Generation geben, da Apple ein komplett neues Gerät plant. Diese wird man wohl kaum iPhone 7S nennen. Ich vermute also, dass das 6s das letzte S-Modell sein wird.

Keine Überraschung bei der Ausstattung

Zwei Optionen: Apple wird entweder ein iPhone 8 vorstellen, oder aber, und das halte ich für sehr wahrscheinlich, man wird komplett auf die Zahl verzichten. Das hätte ich eigentlich schon beim diesjährigen Modell erwartet. Mal schauen, wie die Pläne für 2017 aussehen, für Gerüchte zum Namen ist es noch viel zu früh.

Bei der Ausstattung gibt es im Bericht von Macotakara keine Überraschungen. Man wirft eine bessere Kamera, einen kapazitiven Home-Button und den A10-Chip in den Raum. Natürlich wird auch der Kopfhörereingang fehlen. Das neue iPhone soll am 7. September auf dem ersten Hardware-Event 2017 von Apple vorgestellt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung