Jawbone: Finanzielle Probleme und möglicher Verkauf

Jawbone hat angeblich finanzielle Schwierigkeiten und bereits den Versuch unternommen sich selbst an ein anderes Unternehmen zu verkaufen.

Die Gerüchte über Probleme bei Jawbone hören nicht auf. Laut einer aktuellen Meldung von The Information hat das Unternehmen Probleme die Deadline für aktuelle Bezahlungen einzuhalten. Mindestens einem Partner hat man mitgeteilt, dass man die Rechnung von August nicht zahlen kann, so der exklusive Bericht.

Jawbone soll in den letzten Monaten mindestens einen Versuch unternommen haben, um sich selbst zu verkaufen. Die Audio-Sparte soll bereits zum Verkauf stehen, das ist soweit bekannt, bei diesen Verhandlungen ging es aber wohl um Jawebone als komplettes Unternehmen. Also auch um die Fitness-Palette.

Das Unternehmen scheint im harten Wettkampf mit der Konkurrenz auf dem Fitness-Markt große Probleme zu haben. Wie es mit Jawbone weiter geht, ist im Moment natürlich nur schwer vorherzusehen. Angeblich hat Jawbone ja auch noch neue Geräte für 2016 in der Pipeline. Gut sieht es aktuell aber nicht aus.

Quelle The Information (Bezahlschranke, via The Verge)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Marvel Phase 5: Disney nennt die Termine in Unterhaltung

Razer Kraken Ultimate und Kraken X USB offiziell vorgestellt in Gaming

Bezahlen in Deutschland: Kleingeld punktet weiterhin in Fintech

backFlip 46/2019: Amazon Echo Spot eingestellt und Congstar Prepaid Datenpässe in backFlip

Huawei: US-Ausnahmeregelung für nur zwei Wochen geplant in Marktgeschehen

Huawei P20 Pro: EMUI 10 wird als Beta verteilt in Firmware & OS

Roborock S5 Max Robotersauger ausprobiert in Testberichte

Nuki bekommt Android-Widget und App-Shortcut in Smart Home

realPro Vorteilsprogramm startet bundesweit in Handel

Google Assistant: Ambient Mode für mehr Android-Smartphones in Dienste