Jawbone UP: Hersteller hat mit Problemen zu kämpfen, neue Version noch nicht in Planung

Anfang November gab Jawbone bekannt, dass ihr Fitness-Armband UP schon sehr bald die Händler erreichen und in den Verkauf gehen wird, seit dem hat sich jedoch einiges getan. Der Hersteller hat mit Problemen und Beschwerden der Kunden in den USA zu kämpfen und sich vor ein paar Wochen sogar dazu entschieden den Betrag zu erstatten und das Produkt vorerst auf Eis zu legen. Early Adoper konnten sich trotzdem freuen, denn die Armbänder durfte man behalten. Das UP ist übrigens das bisher meistverkaufte Produkt von Jawbone.

Vermutlich ist man erst mal eine Stufe zurück gegangen und möchte das Produkt im kleinen Kreis testen und verbessern, so soll zum Beispiel auch bald eine neue iPhone-App erscheinen. Wie es mit einer überarbeiteten Version des UP aussieht möchte der Hersteller noch nicht bekannt geben, auf der CES 2012 war man zwar vor Ort, befindet sich aber angeblich noch auf dem gleichen Stand wie im letzten Jahr. Ich hoffe Jawbone wird die Probleme bald in den Griff bekommen und eine neue Version anbieten, denn bei mir stößt das UP auf großes Interesse.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.